Innovationsbewertung: Potentialprognose und -steuerung durch Ertrags- und Risikosimulation

Front Cover
Springer-Verlag, Feb 7, 2008 - Business & Economics - 239 pages
Peter Granig geht der Frage nach, wie die Bewertungsunsicherheiten von Innovationsprojekten durch den Einsatz von risiko- und ertragsorientierten Simulationsmodellen in einer frühen Projektphase reduziert werden können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Innovation und Innovationsprozess 9
11
Inhaltsverzeichnis
16
Abbildung
26
Abbildung
27
Abbildung
28
Abbildung
29
Abbildung
30
Bewertung des Innovationsrisikos
131
Abbildung
155
Abbildung
157
Abbildung
158
Abbildung
161
Abbildung
162
Abbildung
164
Abbildung
165

Abbildung
31
Abbildung
32
Abbildung
33
Abbildung
34
Abbildung
35
Bewertung von Innovationen
51
Bewertung von Innovationen 51 3 1 Grundlagen der Innovationsbewertung 51 3 2 Ziele und Aufgaben der Innovationsbewertung 52 3 3 Besonderh...
57
Kapitaltheoretische Bewertung von Innovationen 81
80
Kapitaltheoretische Bewertung von Innovationen 81 4 1 Einführung in die kapitaltheoretische Innovationsbewertung 81 4 1 1 Grundlagen der Wertor...
96
Verzeichnis der Abbildungen
117
Realoptionsbasierte Innovationsbewertung
119
Realoptionsbasierte Innovationsbewertung 119 5 1 Grundlagen der realoptionsbasierten Innovationsbewertung 119 5 2 Bewertungsmodelle von Real...
124
Abbildung
166
Abbildung
171
Abbildung
180
Abbildung
197
Abbildung
202
Abbildung
208
Erfolg von Innovationsprojekten 134 Ursachen Formen und Folgen des Erfolgsrisikos 135 Risikoaggregation bei Innovationsprojekten 144 Häufigk...
209
Funktionales Innovationscontrolling 175
214
Resümee
217
Vorzüge der Innovationssimulation
218
Literaturverzeichnis
223
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Absatzmenge Amortisationsrechnung Analyse Ansatz Auswirkungen Basis Bedeutung beispielsweise Berücksichtigung besteht bestimmt Betaverteilung Bewer Bewertung von Innovationen Bewertung von Innovationsprojekten Bewertungsverfahren BEYER Brainwriting Cash Flow Chancen Controlling COOPER DCF-Verfahren definiert Dienstleistungen dynamischen EBENDA Effekte Eigenkapital Einsatz Entscheidung Entwicklung Erfolg Erfolgsfaktoren Erfolgspotentiale erforderlich Ergebnisse ermittelt Ermittlung Finanzoptionen folgende Free Cash Flows HAUSCHILDT Herstellkosten hohen HOMBURG/STEPHAN Ideen Informationen Inno Innova Innovati Innovation Innovationsbewertung Innovationscontrolling Innovationserfolg Innovationsgrad Innovationsideen Innovationsmanagement Innovationsprozess Innovationssimulation Innovationstätigkeit Innovationsvorhaben Investitionen Investor Kalkulationszinsfuß Kapital Kapitalkosten kapitaltheoretischen Kapitalwert Kosten Kreativität Kriterien Kunden Lead User LITTKEMANN Management Markt Marktwert mehrdimensionale Methoden möglich Monte-Carlo-Simulation muss MUSSNIG neuer Produkte Nutzwertanalyse ökonomischen operativen Option Parameter Phasen Planung PLESCHAK/SABISCH Produktinnovationen Produktlebenszyklus Projekt Prozess quantitativen Realoptionen Rechnungswesen Rendite Ressourcen Risiko risikoaggregierten Risikocontrolling Risikokapital Risikomanagement Risk Simulation sowie stellt strategischen Innovationscontrollings technische Technologien Umsatz Unsicherheit Unternehmen Unternehmensbewertung unterschiedlichen VAHS/BURMESTER Value Value at Risk Verfahren verschiedenen Verteilungsfunktion WACC weitere Wert Wertbeitrag wertorientierten wesentlich wirtschaftlichen Ziel Zielwerte Zukunft

About the author (2008)

Dr. Peter Granig promovierte bei Prof. Dr. Werner Mussnig am Lehrstuhl für Controlling und strategische Unternehmensführung der Universität Klagenfurt. Er hat eine Professur für Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Technikum Kärnten inne.

Bibliographic information