Innovationsmanagement industrieller Dienstleistungen: Theoretische Grundlagen und praktische Gestaltungsmöglichkeiten

Front Cover
Springer-Verlag, Nov 25, 2005 - Business & Economics - 339 pages
Basierend auf der Zusammenführung und Integration der Lehre von den Unternehmerfunktionen mit dem Promotorenmodell erarbeitet Daniel Busse ein Konzept für ein umfassendes Dienstleistungsinnovationsmanagement in Industrieunternehmungen. Besonderen Wert legt er auf die Festlegung von Innovationsquellen, Timingstrategien, Programmgestaltungsaspekten, die organisatorische Verankerung sowie die konkrete Entwicklung, Gestaltung und Markteinführung von Dienstleistungsinnovationen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

u Terminologische Grundlagen der Arbeit
12
Leistungstypologie nach EngelhardtKleinaltenkamp Reckenfelderbäumer
19
Abgrenzung des Untersuchungsgegenstandes der industriellen Dienstleistungen
22
Tabellenverzeichnis
27
Wettbewerbsstrategischer Evolutionspfad industrieller Dienstleistungen
31
Phasen des Innovationsprozesses
42
Die Beziehungsstruktur zwischen den vier Merkmalen von Innovationsaufgaben
47
Wahrnehmung der Leistungsdimensionen durch den Kunden
56
die Bedeutung des Innovationsmanagements industrieller
185
Implikationen für das Innovationsmanagement industrieller Dienstleistungen
186
Produkt versus dienstleistungsgeprägte Unternehmungskultur
198
Evolution der Markt und Leistungsanforderungen für industrielle Unternehmungen
206
Elemente der Kompetenz zur Verwirklichung von Dienstleistungsinnovationen in Unternehmungen
215
Strategisches Innovationsmanagement industrieller Dienstleistungen
216
Die Dienstleistungsinnovationsstrategie als Bindeglied des Inno vationsmanagements zur strategischen Unternehmungsführung
218
Intendierte und emergente Strategien
221

Innovationsmanagement industrieller Dienstleistungen ein betriebs
63
Integriertes Innovationsmanagement
70
Aufgaben und Gestaltungsbereiche des Innovationsmanagements von Dienstleistungen
82
Institutionalisierung des Innovationsmanagements industrieller Dienstleistungen
86
das Betrachtungsobjekt industrielle Dienstleistungsinnovation
88
Die Lehre von den Unternehmerfunktionen als Leitbild zur Analyse
108
Das Ausüben von Unternehmerfunktionen in Abhängigkeit von der personalen und den institutionellen Ebenen
121
Die Entstehung von Wettbewerbsvorteilen durch das Ausüben von Unternehmerfunktionen
129
b Das Innovationsmanagement industrieller Dienstleistungen
135
Fokus und Randbereich des Modells von Reckenfelderbäumer
145
Das Promotorenmodell in seiner Ausprägung als Quadriga
156
Promotoren und die Ausübung von Unternehmelfunktionen
172
Maßnahmen im Rahmen der Gestaltung von Dienstleistungsprogrammen
230
Evolutionspfade des Angebots industrieller Dienstleistungen
233
Organisatorische Alternativen zur Entwicklung von Dienstleistungen
246
Operatives Innovationsmanagement industrieller Dienstleistungen
248
Fachliche Einflüsse auf das Service Engineering
253
Der Zusammenhang zwischen den Phasen der Dienstleistung und einer Entwicklungsmethodik
255
Das Phasenmodell des Service Engineering gemäß dem Deutschen Institut für Normung
258
Service Engineering Rahmenkonzept
261
Die potenziellen Rollen des Kunden im Innovationsprozess industrieller Dienstleistungen
271
Potenziale der Lead UserIntegration im Innovationsprozess
275
Copyright

Common terms and phrases

Ähnlich Anbieter Ansatz Arbitrage Aspekte aufgrund Ausüben von Unternehmerfunktionen Barrieren Bereich bestehenden Betreibermodellen Blessin Brockhoff bspw Dienstleistungsbereich Dienstleistungsmanagement Dieter Durchsetzung effizienten und effektiven Ehret Einkommensunsicherheiten empirischen entscheidende entsprechende Entwicklung erhebliche Etablierung evolutorischen evolutorischen Ökonomik explizit externen Fachpromotor Fähigkeiten Fähnrich Findigkeit Freiling Freiling/Weißenfels 2003b Funktionen grundlegend grundsätzlich Hauschildt 1997 Hertweck Herzhoff hierbei hierdurch hinsichtlich Hintergrund Humankapital indus industriellen Dienstleistungsinnovationen industrieller Services Industrieunternehmungen Informationen Inhalt Innovationen innovationsbezogenen Innovationsfähigkeit Innovationsfunktion Innovationsmanagement industrieller Dienstleistungen Innovationsprozess Innovationsvorhaben innovativen insbesondere Institution Integrativität internen Intrapreneurship Kompetenzen Komplexität konkrete Kunden Leistungen Leistungsbündel letztendlich Management Manager Markt methodologischen Individualismus Michalski muss Nachfrager neuer Neuerungen normativen Notwendigkeit ökonomische operativen Potenzial Pratschke 1999 produktbegleitende produktbegleitende Dienstleistungen Produktionsfaktoren Promotoren Promotorenmodell Prozess Prozesspromotor Rahmen Reckenfelderbäumer 2001 Regel Ressourcen Schneider Schumpeter Service Engineering Serviceinnovationen Sichtweise Siehe hierzu somit sowie stellt strategischen Technologiemanagement Teleservices triellen umfassenden unternehmerischen Unternehmung Unternehmungskultur Vahs/Burmester 2002 verschiedenen Verwirklichung Weidler wesentliche Wettbewerb Wettbewerbsfähigkeit Wettbewerbsvorteilen Wildemann Wissen Witte wohingegen Ziel zudem

About the author (2005)

Dr. Daniel Busse promovierte am Institut für Unternehmungsführung und Unternehmensforschung der Ruhr-Universität Bochum bei Prof. Dr. Martin Reckenfelderbäumer. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie Dozent an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie zu Bochum.

Bibliographic information