Inszenierungsmöglichkeiten von Heinrich von Kleists "Zerbrochnem Krug. Ein Lustspiel"

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Deutsch - Padagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1.5, Padagogische Hochschule Freiburg im Breisgau, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Fur die Umsetzung von Kleists Drama auf der Buhne des Theaters wird zunachst von dem Leben Heinrich von Kleists ausgehend der Bogen zu seinem Werk Der zerbrochne Krug. Ein Lustspiel" geschlagen, um nach der kurzen Wiedergabe der Entstehungsgeschichte, der Fabel und der Darstellung der Struktur dieses Dramas eine Aussage dieses Stucks treffen zu konnen. Die Botschaft namlich, die der Autor mit seinem Stuck dem Betrachter vermitteln will, kann durch die entsprechende Umsetzung auf der Buhne (durch die Kostumierung der Darsteller, der Dekoration der Buhne und auch durch das Buhnenbild selbst) dem Zuschauer verstarkt nahergebracht werden. Ebenso wie Kleist seine Botschaft durch den Text codiert, der vom Leser oder Zuhorer decodiert werden soll, codiert der Buhnenbildner, der fur die Inszenierungsidee dieses Stucks verantwortlich ist, die Botschaft in Form von Bildern. Hierbei spielen die Farben und Formen eine grosse Rolle, die den Buhnenraum definieren, sowie der Raum selbst, den der Inszenierer den handelnden Figuren dadurch zuteilt. Deshalb wird im dritten Teil dieser Arbeit das Hauptaugenmerk auf die Inszenierung dieses Lustspiels selbst gelegt. Als erstes werden das Buhnenbild betreffende Informationen gesammelt, die konkret im kleistschen Text aufzufinden sind. Einige Umsetzungen dieser Informationen werden in dieser Hausarbeit untersucht und dargestellt, jede Umsetzung verbunden mit ihrer eigenen Interpretationen des Stucks, so die von Goethe auf die Buhne gebrachte Urauffuhrung in Weimar, die Inszenierung des Laientheaters Glasperlenspiel" in Ludwigsburg, die der Kolner Buhnen, die des Deutschen Theaters Berlin, und die des Stadttheaters Freiburg. Aus einem kritischen Vergleich dieser Inszenierungen werden die Vor- und Nachteile einer jeden Umse"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information