Integration von Advanced Control in der Prozessindustrie: Rapid Control Prototyping

Front Cover
Dirk Abel
John Wiley & Sons, 2008 - Automatic control - 326 pages
Das erste Buch, das Rapid Control Prototyping zur zeitnahen und effizienten Umsetzung von Steuerungsverfahren f'r verfahrenstechnische Anlagen beschreibt

Aufgrund zunehmender Komplexit't verfahrenstechnischer Prozesse und steigender Qualit'ts-, Umwelt- und Rentabilit'tsanforderungen kommt dem Einsatz intelligenter Verfahren der Automatisierungs- und Leittechnik eine st'ndig wachsende Bedeutung zu.
Unter den Verfahren des Advanced Control, d.h. den h'heren Regelungsmethoden, haben sich dabei insbesondere modellgest'tzte pr'diktive Regelungen in der Praxis bestens bew'hrt.

Die praktische Umsetzung, mit leittechnischen Methoden in die betrieblich Prozessebene vorzudringen, wird detailliert und anschaulich beschrieben.

Durch den Einsatz des Rapid Control Prototyping wird es m'glich, Verfahren des Advanced Control aus der Simulations- und Entwicklungsumgebung heraus schnell, kosteng'nstig und zuverl'ssig in den betrieblichen Einsatz zu bringen. Damit wird ein ein wesentlicher Beitrag zur Effizienz und Qualit'tssicherung beim Systementwurf geleistet. Ein wesentlicher Aspekt ist die vollst'ndige und sichere Integration von Verfahren des Advanced Control in das Prozessleitsystem SIMATIC PCS7 auf der Feldebene

Geeignete Einsatzgebiete sind nahezu alle Industriezweige - von der chemischen, pharmazeutischen, biotechnologischen Industrie bis zur Kunstoffindustrie.


 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Methoden der Regelungstechnik
27
mit Stateflow
136
Rapid Control Prototyping
143
Aufbau und Struktur der Leitsysteme
144
Prozessführung als Systemfunktion
174
Der Grundgedanke des TIACKonzeptes
202
Entwurf und Realisierung eines PID+Reglerbausteins
223
Beispielapplikation Neutralisationsprozess
277
Index
322
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitt AC-Methode ACPLT/KS aktiv Aktoreinheit Aktoren aktuellen Algorithmen Algorithmus Anforderungen anhand Anlage Anwendung aufgrund Ausgangsgrößen automatisch Automatisierung Automatisierungstechnik Baustein Beispiel Beschreibung bestimmt Betrieb Block C-Code Codegenerierung daher dargestellt definiert direkt Durchfluss dynamische einfach Eingänge Einsatz entsprechende Entwicklung Entwurf erforderlich Ethernet externen Fahrweise Fall flachen Ausgangs flacher Systeme Flachheit flachheitsbasierten Führungseinheiten Führungsfunktionen Funktionalität Funktionen Funktionsbaustein genutzt graphische Größen implementiert Informationen Initialisierung Integration jeweiligen komplexe Leitsystem Leitsystems leittechnischen linearen Lösung MATLAB MATLAB/Simulink Methode Modell Modellierung möglich muss Netlab nichtlinearen Objektverwaltung Parameter Parametrierung PCS7 PID-Regler Prädiktivregler Profibus Programmierung Prozessführung Prozessleitsysteme Prozessleittechnik prozessnahe Komponente Rapid Control Prototyping Rapid Prototyping realen Prozess realisiert Regelgröße Regelkreis Regelstrecke Regelung Regelungstechnik Regler Reglermethode Reglerrahmen Rückfallstrategie Schnittstelle Schritt Simulation Simulink Sollwert sowohl spezielle Stateflow Stellgröße stellt Stellwert Steuerung Störgrößen Störungen Strategie Struktur Synchronisation System Teilanlage TIAC-Box Totzeit Trajektorien Trajektoriengenerator V-Modell Variablen Vektor verfügbar Verfügung vorgegeben Vorsteuerung Wirkungsplan Zielhardware Zusatzfunktionen zusätzlich Zustand Zustandsgrößen Zustandsregelung Zustandsrückführung Zustandssteuerwerk

Bibliographic information