Integrationskurs für MigrantInnen - Integrationsmaßnahme oder Sprachkurs?

Front Cover
Bod Third Party Titles, 2008 - 64 pages
0 Reviews
Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Kiel, Veranstaltung: Interkulturelle Kompetenzen in der sozialen Arbeit, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zum 1. Januar 2005 trat das hart umkampfte Zuwanderungsgesetz (Gesetz zur Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung und zur Regelung des Aufenthalts und der Integration von Unionsburgern und Auslandern) in Kraft. Mit diesem Gesetz erhielten die Zugewanderten erstmals die Moglichkeit, bzw. die Verpflichtung zu einem gesetzlich geregelten Integrationskurs ( 43 Aufenthaltsgesetz). Der Name dieses Kurses suggeriert stark, dass dort Integration stattfindet, oder zumindest Integration gelehrt und unterstutzt wird. Also entweder ein Kurs, der integriert oder aufzeigt, was Integration ist und wie sie vonstatten geht. Hier stellt sich allerdings sogleich die Frage, inwieweit in einem Klassenzimmer, in dem sich, mit Ausnahme der Lehrkraft, nur Menschen mit Migrationshintergrund befinden, Integration eigentlich stattfinden kann. Zur Beantwortung der hieraus resultierenden Frage, ob die Teilnahme an einem Integrationskurs tatsachlich zur Integration fuhrt oder ob es sich nur um einen Sprachkurs mit einem irrefuhrenden Namen handelt, wird zuerst ein Blick auf die Ereignisse, die zur Entstehung dieses Gesetzes beigetragen haben geworfen; nach Ausfuhrungen zu Sprache und Integration und deren Formen, werden Aufbau und Ziele des Integrationskurses vorgestellt, um dann die Wirksamkeit des Kurses zu untersuchen und mogliche Verbesserungsvorschlage anzubieten.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information