Integrierte Kommunikation vor neuen medialen Herausforderungen

Front Cover
GRIN Verlag, May 13, 2008 - Business & Economics - 123 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule der Medien Stuttgart (Werbung und Marktkommunikation), Veranstaltung: Werbung und Marktkommunikation, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht, wie das Konzept der integrierten Kommunikation beitragen kann, die Herausforderungen einer veränderten Medienwelt zu bewältigen und wie der koordinierte Einsatz speziell von neuartigen Kommunikationsinstrumenten in integrierten Kampagnen gelingen kann. Nach theoretischen Erläuterungen zur integrierten Kommunikation und zu neuartigen Instrumenten der Marketing-Kommunikation folgen Darstellungen zum integrierten Einsatz von Kommunikationskanälen sowie praktische Kampagnen-Beispiele. Im Kapitel 2 werden grundlegende Trends in der Medienwelt dargestellt. Es wird aufgezeigt, welche Herausforderungen im kommunikativen Wettbewerb bewältigt werden müssen und zukünftige Entwicklungen werden skizziert. Kapitel 3 erklärt das Konzept der integrierten Kommunikation. Das Kapitel schließt eine Analyse der Bedeutung integrierter Kommunikation in der Praxis ein. Ausgewählte Instrumente der Marktkommunikation werden im Kapitel 4 vorgestellt. Das Kapitel umfasst einen kurzen Überblick über das vielfältige Spektrum an neuartigen Kommunikationsmöglichkeiten. Das fünfte Kapitel beschäftigt sich mit dem integrierten Einsatz von Kommunikationsinstrumenten. Die zentrale Frage, wie man den Einsatz verschiedener Instrumente erfolgreich koordinieren kann, wird in diesem Abschnitt behandelt. Nach einem interinstrumentellen Vergleich ausgewählter Instrumente werden Beziehungszusammenhänge zwischen Kommunikationsinstrumenten erläutert und ein beispielhaftes Portfolio anhand einer empirischen Untersuchung erstellt. Mögliche Probleme bei der Einbindung neuer Instrumente werden am Ende des Kapitels beleuchtet. Kapitel 6 beschäftigt sich mit Ansätzen zur Selektion von Kommunikationskanälen, die der veränderten medialen Umwelt gerecht werden könnten. Die Frage, ob Kreativagenturen, Mediaagenturen oder Unternehmen selbst die Aufgabe der Selektion der Instrumente in Zukunft übernehmen werden, wird in diesem Kapitel angesprochen. Kapitel 7 zeigt anhand von Beispielen der Automobilbranche, wie integrierte Kampagnen in der Praxis umgesetzt werden können und analysiert die Besonderheiten der Fallbeispiele. Die Schlussbetrachtung in Kapitel 8 fasst die wesentlichen Erkenntnisse der Arbeit zusammen und es werden generelle Handlungsempfehlungen für integrierte Kommunikationsarbeit unter Berücksichtigung der veränderten medialen Umwelt gegeben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
3
II
6
III
13
IV
29
VI
58
VII
78
VIII
90
IX
102

Common terms and phrases

2vgl 4vgl Abbildung Agenturen Angebote Ansatz Audi Quattro Auflage Aufruf Außerdem Bedeutung Befragung Beispiel Bereich Beziehungen Big Idea Botschaften Bruhn Channel Planning Community Corporate Blog Cross-Impact-Analyse Crossmedia digitalen eher eigene Darstellung eingesetzt Einsatz-Ziele Entwicklungen Erfolgsfaktor Erfolgskontrolle Ergebnisse Fernsehen Formale Integration Formen geeignet Generell gibt Herausforderungen Hofsäss hohe Horizont Inhaltliche Integration Integrierte Kampagnen integrierten Einsatz integrierten Kommunikation interaktive Interinstrumenteller Internet IP Deutschland Jahren Kampagnengut Kanäle Kapitel KIA Motors klassischen Medien klassischer Mediawerbung Kommu Kommuni Kommunikationsarbeit Kommunikationsformen Kommunikationsinstrumente Kommunikationskanäle Kommunikationsmaßnahmen Kommunikationsmix könnte Kontakt Konzept der integrierten Kreativagenturen kreative Langner Leitinstrument Marke Markenkontaktmanagement Marketing-Kommunikation Maßnahmen Media Mediaagenturen Mediaplanung Mediawerbung Medienwelt Mobile Marketing Mobiltelefon möglich muss neuen Instrumenten nikation Online Portfolio Positionierung Product Placement Produkt Prozent sollte Sonderwerbeformen im TV Space Race speziell Spot stark TV-Werbung Umsetzung Unternehmen Unternehmenskommunikation unterschiedlichen Untersuchung Verbraucher Verlag Vernetzung verschiedenen Vielzahl Viral Marketing Vorgehensweise Werben & Verkaufen Werbung Wettbewerb Wettbewerbsprofilierung wichtige zeitliche Ziel Zielgruppe Zukunft

Bibliographic information