Integrierte Unternehmenskommunikation nach Manfred Bruhn: Ein entscheidungsorientierter Ansatz

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 4, 2005 - Business & Economics - 25 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Universität Siegen, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Laufe der letzten Jahre hat sich die Kommunikationssituation für viele Unternehmen stark verändert. Vor dem Hintergrund von Informationsüberlastung und verschärftem Kommunikationswettbewerb sehen sich die meisten gezwungen ihre Kommunikationskonzepte zu überdenken. Kommunikation wird immer mehr zu einem strategischen Erfolgsfaktor in dem Bemühen, sich von anderen Anbietern zu differenzieren und Marktanteile zu sichern. Im Zuge dieser Entwicklung tritt das Konzept der integrierten Kommunikation immer stärker in den Vordergrund. In dieser Ausarbeitung werde ich das Konzept der integrierten Unternehmenskommunikation nach Manfred Bruhn vorstellen und seinen entscheidungstheoretischen Hintergrund beleuchten. Dazu gehe ich zunächst einige inhaltliche Grundlagen ein, wie Bruhns Definition der integrierten Unternehmenskommunikation und die Grundzüge der Entscheidungstheorie. Danach komme ich zur Beschreibung seines Ansatzes, wobei ich zunächst auf allgemeine Formen der integrierten Kommunikation eingehe. Daran schließt sich die Beschreibung des Planungsprozesses der integrierten Unternehmenskommunikation an, der als Kern des Bruhnschen Ansatzes bezeichnet werden kann. Abschließend möchte ich den Ansatz kritisch hinterfragen und möglichen Weiterentwicklungsbedarf aufzeigen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Ablauforganisation Aktor Ansatz der integrierten Anteile des Kommunikationsbudgets aufgrund Außerdem Bottom-up-Planung Bruhn den Einsatz Bruhn unterscheidet Bruhns Ansatz Bruhns Planungsprozess Budgetallokation Budgetierung Budgets definiert Definition der integrierten einheitliches Erscheinungsbild einzelnen Kommuni einzelnen Kommunikationsinstrumente Entscheidungshilfen entscheidungsorientierten Ansatzes Entscheidungsprozess entscheidungstheoretischen Entscheidungstheorie Entscheidungsverhalten Erfolgskontrolle Formen der integrierten gesamten Gesamtkommunikation horizontale Integration inhaltliche Integration Integration der Unternehmenskommunikation Integrationsaufgaben integrier integrierten Kommunikation integrierten Unterneh integrierten Unternehmenskommu integrierten Unternehmenskommunikation Interdependenzen kation Kirsch Kommunikationsabteilungen Kommunikationsarbeit Kommunikationsinstru Kommunikationsinstrumente verteilt Kommunikationsmanagers Kommunikationsmaßnahmen Kommunikationsmittel Kommunikationspolitik Kommunikationssituation Kommunikationsstrategie Konstruktivismus Kontrolle Konzept Leitinstrumente Lüer Mangelnde Marketing Maßnahmen menskommunikation ment möglich muss nikation nungsprozess objektiv gegeben organisatorischen Paradigma personelle Phase des Planungsprozesses planerischen Planung Planungsprozess der integrierten Planungsverfahren Praxis Probleme Prozess psychologische Ziel schlägt Bruhn schwierig Situationsanalyse soll Sponsoring stark strategische Analyse strukturiert Teilentscheidungen TOP-DOWN Top-down-Planung umfaßt sämtliche Maßnah Umsetzung Unternehmens Unternehmenskommunikation umfaßt sämtliche variablen Anteile Verfahren verschiedenen Instrumente versteht Bruhn vertikale Integration zeitliche Integration zentralen Ziele zess Ziele der Unternehmenskommunikation Zielgruppen zunächst

Bibliographic information