Integriertes Marketing für professionelle Fussballvereine: eine Analyse der Anspruchsgruppenorientierung in der deutschen Fussballbundesliga

Front Cover
Peter Lang, 2008 - Business & Economics - 248 pages
0 Reviews
Die Vereine der deutschen Fu ballbundesliga sind heute gr tenteils als Kapitalgesellschaften organisiert und weisen einen enormen Bedarf an konomischen Empfehlungen auf. Einer marktorientierten Unternehmensf hrung sowie einem strategischen Marketing kommt in diesem Bereich somit eine hohe Relevanz zu. Eine direkte bertragbarkeit der Erkenntnisse aus dem Bereich klassischer Wirtschaftsunternehmen erscheint allerdings aufgrund der vorhandenen Marktbesonderheiten nicht m glich. Infolgedessen bildet diese Arbeit den Ausgangspunkt f r die Entwicklung eines Integrativen Marketingansatzes f r professionelle Fu ballvereine der deutschen Bundesliga. Dies geschieht vor dem Hintergrund der Systembesonderheiten des Sports, auf deren Basis ein Anspruchsgruppenkonzept f r professionelle Fu ballvereine entwickelt und auf seine bertragbarkeit in die Praxis berpr ft wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung in die Arbeit
1
Konzeptionelles und wissenschaftstheoretisches Fundament
23
Einführende Überlegungen zur Thematik des Sports
63
StakeholderOrientierung bei Fußballvereinen
115
Systemspezifische Operationalisierung des ökonomischen Erfolgs
181
Zusammenführung der Ergebnisse
209
Schlussbetrachtung und Ausblick
245
Anhang XXXl
xxxi
Literaturverzeichnis
xli
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung allerdings Analyse Anspruchsgruppen Anspruchsgruppenorientierung aufgrund Balanced Scorecard Bedeutung Befragten beispielsweise Bereich Bosman-Urteil Bundesligavereine Controlling Corporate Customer Relationship Management Deutsche Fußball Liga Deutsche Fußball-Bund deutschen Fußball Ergebnisse europäischen Fans Fans/Zuschauer FC Bayern München Football Frage Fragebogen Fußball in Deutschland Fußballbundesliga Fußballunternehmen Gruppe der Spitzenreiter Handlungsempfehlungen Heinemann hierbei hierzu hinaus identifiziert Kapitel Kennzahlen Klaus Kubat Kunden ldealverein ldentifikation League lediglich Lieferanten Liga lm Rahmen lntegration lntegrativ-Prozessuales Marketing lnteressen Mannschaftssport Marketing Marketingansatz Marketingwissenschaft Markt Mattmüller Medien Methoden Michael Millionen Euro Mitarbeiter mithilfe Mittelfelds möglich muss Nachfrage Ökonomie des Sports ökonomische Kennzahlen ökonomischen Organisationen Professionalisierung Professionalisierungstendenzen im deutschen professionelle Fußballvereine professionellen Fußball Profifußball relevanten Roland Saison Shareholder Value sinnvoll soll somit sowie Spieler Spieler/Trainer Sponsoren Sponsoring sportlichen Erfolg Sportökonomie Sportvereine Stakeholder Stakeholder-Gruppen Stakeholder-Orientierung Stelle strategische Partner Tatsache Umsatz Unternehmen Unternehmensführung unterschiedlichen Untersuchung Vereine Vereinsmitglieder Vereinsvertreter vorangegangenen Abschnitt Vorgehensweise vorliegenden Arbeit weitere weswegen Wettbewerb wirtschaftlichem Erfolg Wirtschaftsmärkten Zeltinger Ziel Zuschauer

About the author (2008)

Die Autorin: Nora Oettgen studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing sowie Organisation und Personal an der European Business School (EBS) International University Schlo Reichartshausen, der CERAM Sofia Antipolis in Frankreich sowie der San Francisco State University (SFSU) in den USA. Seit 2004 ist sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl f r Strategisches Marketing an der EBS t tig und arbeitet nebenbei als Lehrbeauftragte in verschiedenen Institutionen.

Bibliographic information