Intelligentes Couponing am Point of Sale

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 9, 2008 - Business & Economics - 91 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, früher: Berufsakademie Ravensburg, 57 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zentrale Problemstellung der Diplomarbeit befasst sich mit der Einführung eines zusätzlichen Marketinginstrumentes – dem Couponing – am Praxisbeispiel des Discounters LIDL. Im Rahmen der Arbeit ist außerdem zu klären, ob diese Implementierung zur langfristigen Sicherung des Wettbewerbsvorteils der Kundenbindung und -akquisition auf der Handels- und Herstellerebene beiträgt. Des Weiteren ist zu klären, ob der Nutzen von Imagegewinn, Kunden- sowie Umsatzzuwächse in einem angemessenen Verhältnis zu den anfallenden Kosten und den entstehenden Risiken steht. Begleitende Fragestellungen zu dieser Diplomarbeit sind die Anwendungsvoraussetzungen auf Handels- und Herstellerebene sowie Probleme, die bei der praktischen Implementierung des Couponing auftauchen, und deren Lösungsansätze.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
v
II
2
III
14
IV
40
V
iii

Other editions - View all

Common terms and phrases

Absatz angeboten aufgrund Bauer/Görtz/Dünnhaupt Bedeutung des Couponing bestimmten Bundesdatenschutzgesetz Bundesministerium der Justiz Check-Out-Couponing Check-Out-Coupons Clearing-Haus Coupon-Aktion Coupon-Clearing Coupon-Marketing Couponing im Lebensmitteleinzelhandel Couponing im Marketing Couponing in Deutschland Couponing-Aktion Coupons im stationären Coupons in Deutschland Cross-Selling Customer Relationship Management Darstellung in Anlehnung deutschen Dierks direkt Direktansprache Dirk Discounter LIDL Distribution am POS Distributionsform Distributionsweg Eigene Darstellung Einkauf Einlösung Einsatz von Coupons Einzug von Coupons European Article Number Gesetz gewährt gezielt Grundpreis hohe Einlösequote insbesondere Intelligentes Couponing Intelligentes Couponing 2003 Kassenbon Kauf Kettl-Römer Knümann Konsumenten Konzeption und Positionierung Kosten Kreutzer Kunden Kundenbeziehungen Kundenbeziehungs-Lebenszyklus Kundenbeziehungsmanagement Kundenbindung durch Couponing Letzter Zugriff Letztverbrauchern Markenführung Marketing Marketing-Mix Massenmedien Metro Group mithilfe muss Neukundengewinnung Nutzen Paragraph beruht sinngemäß personenbezogene Daten Planung Ploss Ploss/Berger Pohlmann Positionierung des Couponing Preis Preisangabenverordnung Preisnachlässe Produkt Rabatt Rabatt-Coupons Rabattgesetz Risiken Schwarz-Gruppe sowie spezifischen SWOT-Analyse Umsatz mit Gutscheinen unlauteren Wettbewerb Unternehmen Unternehmensgrundsätze Verbraucher Verkaufsförderung Vorschriften Vorteil Wirtschaftlichkeit Zacharias Ziele Zugabe Zugabeverordnung

Bibliographic information