Interaktives Fernsehen für die Tourismusbranche in Deutschland - eine kritische Bewertung

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 3, 2003 - Business & Economics - 122 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: sehr gut, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin (FB Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Diplomarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Werbetreibende stehen aufgrund demographischer Veränderungen, der Individualisierung und Emotionalisierung des Konsums sowie hybridem Kaufverhalten und unterschiedlichen Kaufstilen der potentiellen Kunden vor der Herausforderung, die Marketing-Kommunikation immer individueller auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Rezipienten auszurichten. Ziel dieser Arbeit ist es, für die aktuelle Marktsituation herauszuarbeiten, ob sich das interaktive Teleshopping als neuer Vertriebsweg für die Tourismusbranche in Deutschland rentieren kann. Zu Beginn der Untersuchung wird kurz auf die Geschichte des Fernsehens eingegangen, und es werden die grundlegenden Begriffe für den bearbeiteten Themenbereich definiert. Es folgt eine Analyse des interaktiven Fernsehens sowie des Teleshoppings. Anschließend wird das interaktive Teleshopping an sich und dessen spezielle Bedeutung für die Tourismusbranche dargestellt. Eine Status-quo-Analyse der Teleshoppingaktivitäten der Tourismusbranche schließt den grundlegenden Teil der Arbeit ab. Zum Ende werden die Perspektiven des Teleshoppings in der Tourismusbranche anhand von Expertenmeinungen aufgezeigt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Tabellenverzeichnis 6 Abkürzungsverzeichnis 7 1 Ziel und Aufbau der Arbeit 8 2 Geschichte des Fernsehens in Deutschland 9 3 Begriffsbestimmunge...
14
Abbildungsverzeichnis
35
Potenzieller Nutzen des interaktiven Teleshoppings für Anbieter S
49

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information