Intergenerative Umverteilung in der repräsentativen Demokratie

Front Cover
Springer, Jul 22, 2003 - Business & Economics - 174 pages
0 Reviews

 Gegenstand des Buches ist die staatliche Umverteilung zwischen den Generationen, wie sie insbesondere im Rahmen einer umlagenfinanzierten Rentenversicherung erfolgt. Die gleichgewichtige Umverteilungspolitik wird in einem politisch-ökonomischen Modellansatz der repräsentativen Demokratie abgeleitet. In dem Modellrahmen werden verschiedene Einflussfaktoren der Umverteilungspolitik systematisch untersucht. Dazu gehören der Informationsstand der Regierung über die individuellen Ersparnisse, die verfügbaren Instrumentvariablen zur Umverteilung und exogene Einflussgrößen wie das Bevölkerungswachstum und die individuelle Lebenserwartung. Die Arbeit verdeutlicht auch den Zusammenhang zwischen der intergenerativen Umverteilung und der einkommensabhängigen Umverteilung innerhalb der Generationen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

Bibliographic information