Intergrationschancen und -barrieren polnischer Migranten

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 84 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 3,0, Fachhochschule Frankfurt am Main, 80 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Polen gehoren zu einer der grossten Zuwanderergruppen in Deutschland. Nach den Turken und Italiener sind sie die am starksten vertretene Einwanderergruppe. Es gibt keine genauen Daten wie viele Polen in Deutschland leben. Die Anzahl wird auf 2 Millionen, das sind 2,5% der deutschen Bevolkerung geschatzt. (Kaluza 2002 S.699) Diese Zahl ergibt sich zum einen aus polnischen Staatsangehorigen, die schon lange in Deutschland leben aber die deutsche Staatsburgerschaft nicht angenommen haben. Ihre Zahl betrug im Jahr 2006 361.000 Personen. Dazu kommen ca. 1,2 Millionen Aussiedler aus Polen, darunter Oberschlesier, die einen deutschen Pass besitzen. Sie werden trotzdem zur polnischsprachigen Gruppe in Deutschland dazu gerechnet. Der Rest verteilt sich auf die kurzfristige Arbeitsmigration und die Gruppe der Pendler, die aufgrund der geografischen Nahe in zwei Staaten leben. Die Gruppe von illegalen Arbeitsmigranten gehort zwar nicht zu diesen 2 Mio., sie sollte aber nicht unerwahnt bleiben. (Kiereta 2005 S.63) In der Literatur wird oft der Begriff Polonia" fur polnischsprachige Einwanderer verwendet. Wenn man den Begriff genauer definieren mochte, handelt es sich hier um in Deutschland ansassige Polen und Personen, die polnischer Abstammung sind oder die sich zur polnischen Sprache, Kultur oder Tradition bekennen. Es sind also polnische Migranten, die ihre Muttersprache Polnisch meistens noch beherrschen und eine Bindung zur polnischen Kultur und Tradition haben. Wie man sieht, gibt es keine homogene polnischsprachige Gruppe, sondern eine breite Gemeinschaft von Menschen in Deutschland, die auf die eine oder andere Weise eine intensive Verbindung mit der polnischen Kultur, Sprache und Tradition haben. Um so schwieriger ist die Untersuchung dieser Gruppe, da die Zugehorigen einen unte
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
5
Geschichte
11
Arbeitsmigration nach Polens EUBeitritt am 1 Mai 2004
23
Integration 35 5 1 Integrationstheorie von Esser
35
Gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen der Integration
48
Schluss
59
Anhänge
69
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

90er Jahren Anwerbestoppausnahmeverordnung Arbeitserlaubnis Arbeitskräfte Arbeitslosen Arbeitsmarkt Arbeitsmigration ASAV Assimilation Au-pairs Aufenthalts Aufenthaltsrecht Aufenthaltsstatus Aufenthaltstitel aufgrund Aufnahmegesellschaft Aufnahmeland Ausländern Barrieren befristete Beschäftigungsverordnung BeschV Bevölkerung Bundesagentur für Arbeit Bundesvertriebenengesetz deutsch-polnischen deutsche Staatsangehörigkeit deutsche Volkszugehörige deutschen Gesellschaft deutschen Sprache Deutschkenntnisse Diskriminierung doswiadczenie europejski Düsseldorf ersten Familie Flüchtlinge Frankfurt Frasa Gaitanides Gastarbeiter Gemeinden große Hartmut Esser Haushaltshilfen Heiratsmigration Herkunftsland heutigen Historyczny Universytetu Wroclawskiego illegale Beschäftigung Illegale Migration Instytut Historyczny Universytetu integracje jako doswiadczenie Integration Integrationsprozess Jugendlichen katholischen Kiereta Kinder Kirche Kontakte kulturelle meisten Menschen Miera Migracje i integracje Migrationsbericht 2005 Muttersprache Netzwerke neue Pallaske Personen Polen in Deutschland Polen nach Deutschland politischen polnische Einwanderer polnische Identität polnischen Aussiedler polnischen Medien polnischen Migranten polnischen Migration polnischen Organisationen Polnischer Sozialrat polnischsprachigen Seelsorge rechtlichen Ruchniewicz Ruhrgebiet Ruhrpolen Saisonarbeiter Selbstorganisationen Siehe Anhang Situation sozialen sozialen Netzwerke Sozialrat in Berlin Spätaussiedler Spracherwerb Staat Statistik Subkultur transnationale Mobilität Verlag viele Werkvertrags Zahl Zechenkolonien Zuwanderer Zuwanderung Zuwanderungsgesetz zwei Zweiten Weltkrieg

Bibliographic information