Interkulturelle politische Bildung in der kirchlichen Jugendarbeit - Aufgaben und Chancen

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Padagogik - Interkulturelle Padagogik, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung: Jugendpastoral in der multikulturellen2 Gesellschaft Die Diskussionen um das Zuwanderungsgesetz haben neben allem Streit auch zu einer groeren Anerkennung der Tatsache gefuhrt, dass die Bundesrepublik Deutschland ein Zuwanderungs- bzw. Einwanderungsland ist. Dieser Paradigmenwechsel in der politischen Debatte3 stellt die bundesdeutsche Gesellschaft jetzt vor die Aufgabe, das gleichberechtigte Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Herkunften in einem Gemeinwesen zu gewahrleisten. Dies hat auch Konsequenzen fur die Kinder- und Jugendpastoral. Wenn das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) davon spricht, dass es fur 'jeden jungen Menschen' Gultigkeit hat, und wenn der Synodenbeschluss "Ziele und Aufgaben kirchlicher Jugendarbeit" Jugendpastoral als "Dienst der Kirche an der Jugend uberhaupt"4 beschreibt, dann ist die Arbeit mit allen jugendlichen Zuwanderern (und nicht nur der katholischen oder christlichen) integraler Bestandteil kirchlicher Bildungs- und Jugendarbeit, die in Erfullung des jeweiligen Auftrags zu leisten ist. Da die Kirchen sich in einer pluralistischen Gesellschaft vor allem fur die Gestaltung der politischen Rahmenbedingungen aus christlichem Geist einzusetzen haben, um so die Menschenwurde und Menschenrechte fur jeden zu sichern, schliet dies die interkulturelle politische Bildungsarbeit mit ein. Theologisch gesprochen ist die Zuwendung zu (jungen) Migranten also keine Kur, sondern Fundament der Evangelisierung und des Engagements fur eine 'Zivilisation der Liebe und Gerechtigkeit' sowie Teil der Option fur die Armen, Unterdruckten und Benachteiligten. Wenn Jugendpastoral tatsachlich jeden Jugendlichen und den ganzen jungen Menschen im Blick hat und zu seiner "Menschwerdung nach Gottes Bild"5 beitragen will, dann muss sie diese veranderten Rahmenbedingungen fur
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ablehnung des Prinzips Akkulturation Anerkennung Arbeitskräfte Äthiopien Aufgaben und Chancen ausländischen Basis Beheimatung und Begegnung Bonn Bundesrepublik christlichen Deutschland eigenen Einheit in versöhnter Einwanderungsland Entwicklung ethnischen europäischen Bürgerschaft Exklusion Familienbericht der Bundesregierung Frage Frankfurt a.M. Fremde Gemeinsame Synode 1973 Gemeinsames Wort Ghana gleich Gottesebenbildlichkeit aller Menschen Grundprinzip des interkulturellen Habermas Hofstede homogenen deutschen Identitätsent Identitätsentwicklung Jugendlicher Identitätsfindung Integration Interkulturelle Kommunikation interkulturelle Lernprozess interkulturelle Naivität Interkulturelle politische Bildung Interkulturelles Lernen interreligiösen Begegnungsmöglichkeiten Jahren Jugendpastoral katholisches Milieu Kenia Kinder und Jugendlichen kirchliche Kinder Kollektivismus Konsequenzen Kultur als soziale Kulturmodell Kulturschock Ländern Machtdistanz Menschenwürde und Menschenrechte möglich multikulturellen Gesellschaft nationale politische Identität Nicklas Nigeria offene Identität offenen Republik Ölkrise Osgood Pädagogik Paradigmenwechsel politischen Debatte Prinzip Religionspädagogik Rotationsprinzip Sambia Schreijäck Sechsten Familienbericht Sierra Leone soziale Grammatik Spirale Teil der Jugendpastoral Türkei unsere Gesellschaft bietet Unsicherheitsvermeidung Verständnis umstrittener Begriffe Vollversammlung der Synode Weidenfeld Welsch Wert auf Lebensqualität Ziel Ziffer Zusammenarbeit mit Christen Zusammenleben Zuwande Zuwanderungsgesetz

Bibliographic information