Internationale Migration hoch qualifizierter Arbeitskräfte: Die Greencard-Regelung in Deutschland

Front Cover
Springer-Verlag, Oct 26, 2006 - Business & Economics - 363 pages
0 Reviews
Um dem akuten Mangel an geeigneten Arbeitskräften entgegenzuwirken, wurde in Deutschland im Jahre 2000 die Greencard-Regelung für ausländische IT-Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten verabschiedet. Durch die sich anschließende Kontroverse wurde deutlich, dass zur internationalen Migration hoch qualifizierter Arbeitskräfte eine Vielzahl verwirrender Einschätzungen besteht. Heike Pethe gibt einen systematischen Überblick über den Stand der Forschung zu diesem Thema. Sie setzt sich mit der einseitigen, firmenorientierten Betrachtungsweise auseinander und zeigt bei ihrer Bewertung der Greencard-Regelung, dass diese Zuwanderungsmöglichkeit einen neuen Typ des Arbeitsmigranten aus anderen Herkunftsländern nach Deutschland lockt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Theorien zur internationalen Migration von hochqualifizierten
17
Abbildungsverzeichnis
18
Struktur des internen Arbeitsmarktes nach Salt und Findlay 1988
32
Effektivität der Personalbeschaffungsinstrumente
68
Entwicklung der Vergabe der Long Term Work Permits and First
98
Ausländische Studierende nach Herkunftskontinent 1975 bis 2001
105
Zuwanderung ausländischer lTFachkräfte nach Deutschland
155
Differenz zwischen vorläufigen Zulassungen und Arbeits
187
Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Datenverarbeitungs
193
1990er Jahren
195
Herkunftsländer ausländischer lTFachkräfte im Zeitraum
201
lnternationale Verflechtungen informationsorientierter
213
Rekrutierung von ausländischen lTFachkräften
223
Migration ausländischer lTFachkräfte qualitative Befragung
287
Zusammenfassung und Ausblick
323

Entwicklung der Beschäftigung in der lTBranche in der EU
164
Greencard für ausländische lTFachkräfte
177
Entwicklung der Beschäftigung der sozialversicherungspflichtigen
181
Literaturverzeichnis
333
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Akteure Anteil Anzahl Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsamtbezirk Arbeitserlaubnisse Arbeitskräftemangel Arbeitsmigration Arbeitsstelle Arbeitssuche aufgrund ausländischen Fachkräfte ausländischen hochqualifizierten ausländischen lT ausländischen lT-Fachkräfte Beaverstock Beaverstock und Smith Bedeutung beispielsweise beruflichen Beschäftigten Beschäftigung Bewerbungen Boyle Bundesanstalt für Arbeit deswegen deutlich deutschen Deutschland ersten externen Arbeitsmarkt Fällen Fallstudie Findlay und Garrick Firmen folgenden Global Cities Greencard Greencard-Regelung große Unternehmen Gründe Heimatland Herkunftsländer Hillmann und Rudolph hochqualifi hochqualifizierten Arbeitskräften hochqualifizierten Fachkräften hochqualifizierten Migranten hohen indischen international rekrutierenden internationale Migration internationale Mobilität internen Jahr Kapitel Kontakte Koser und Salt Ländern lndien lndustrieländern lnformationen lntegration lnternet lT-Branche meisten Migra Migration Channel Approach Migration von hochqualifizierten Migrationsbewegung Migrationsforschung Migrationskanäle Migrationsprozess Migrationsziel Mitarbeiter Mitarbeiterrekrutierung Möglichkeit München Nachfrage nationalen neuen nutzen OECD osteuropäischen Personalberater Personalvermittler Personen privaten Qualifikation qualifizierten räumliche Region rekrutieren Rekrutierungsinstrumente relativ Relocation Services schen sozialen stellen Stellenbörsen Studierenden transnationalen Unternehmen unterschiedlichen Untersuchung Verflechtungen verschiedenen Versendungen Wolter Zahl zeigt Zuwanderung Zuwanderungsgesetz Zuwanderungskommission Zweitens

About the author (2006)

Heike Pethe promovierte bei Prof. Dr. Marlies Schulz am Lehrstuhl für Geographie der Humboldt-Universität Berlin. Sie ist als.wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department für Geo- und Umweltwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig.

Bibliographic information