Internetbasierte Anwendungen in der FuE-Kooperation: Eine empirische Analyse basierend auf der Adaptive Structuration Theory

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 8, 2006 - Business & Economics - 425 pages
Internetbasierte Anwendungen verbreiten sich zügig und üben erheblichen Einfluss auf die Durchführung unternehmensübergreifender Forschungs- und Entwicklungsvorhaben aus. In der Praxis ist jedoch zu beobachten, dass nach einer anfänglichen Euphorie viele diesbezügliche Aktivitäten und Investitionen nicht die gewünschten Wirkungen zeigen. Die Nutzungsintensität allein konnte nicht als eindeutiger, alles erklärender Erfolgsfaktor identifiziert werden. Bernd Storm van’s Gravesande geht der Frage nach, wie internetbasierte Anwendungen genutzt werden sollten, damit sie zum Erfolg von FuE-Kooperationen beitragen. Die Auswertung seiner großzahligen branchenübergreifenden Erhebung mit Hilfe eines anspruchsvollen, multivariaten Auswertungsverfahrens belegt die positive Wirkung des Einsatzes internetbasierter Anwendungen in der FuE-Kooperation deutscher Unternehmen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Aufbau der Arbeit
24
Grundlagen der Untersuchung
27
Die Adaptive Structuration Theory als theoretischer Bezugsrahmen
137
Konzeptionalisierung und Hypothesenbildung
187
Zusammenfassung der Untersuchungshypothesen
225
Methodik und Vorgehensweise der empirischen Untersuchung
227
Zusammenfassende Darstellung des Prüfschemas
265
Ergebnisse der empirischen Untersuchung
287
Zusammenfassung und Implikationen
341
Anhan9
353
EMailAnschreiben
354
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung abhängigen Variablen Abschnitt Adaptive Structuration Theory Akteure Analyse anhand Ansätze Appropriation internetbasierter Anwendungen Aspekte ausgeprägt Ausmaß Autoren Bedeutung Beitrag der stabilen Bestimmtheitsmaß Bezugsrahmen Cronbach'sches Alpha DeSanctis/Poole 1994 diesbezüglich Dimensionen Effektivität der FuE-Kooperation effizienter Einsatz internetbasierter Anwendungen Einsatzfelder Empfundene Nutzungsintensität empirischen Erfolgswirkungen Ergebnisse Explikativ exploratorischen Faktoranalyse Folgenden formativen Messmodellen Forschung und Entwicklung Forschungsbeiträge Forschungsdesign Fragestellung FuE-Prozess FuE-Teams Giddens group Groupware Grundgesamtheit hierbei hinsichtlich hohe identifiziert Indikatoren inhaltlichen insbesondere Internet IT-Einsatzes IT-Heterogenität Items Kommunikation Kommunikationstechnologien konnte Konsens Konstrukt zweiter Ordnung Konzeptionalisierung Kooperation Kooperationspartnern Korrespondenzregeln latenten Variablen Majchrzak Management Meta-Studie moderner IuK-Technologien Multikollinearität multivariaten Verfahren Operationalisierung organisationalen Poole/De Sanctis positive Prozess Prozesseffizienz der FuE-Kooperation Rahmen Räumliche Nähe reflektives Messmodell relevanten Reliabilität Research Salisbury Sanctis/Poole Schrifttum Sinngetreue Nutzung situativen Ansatzes situativer Faktoren soll somit sowie sozialen stabilen Appropriation internetbasierter stärker Strukturationstheorie Strukturen Strukturgleichungsmodellen Studien Tabelle Teaminternes Lernen Teammitglieder Teams Technologie unserem Unternehmen unterschiedliche Untersuchungshypothese Validität Varianz vorliegenden Arbeit Wirkung Wirkungsbeziehung

About the author (2006)

Dr. Bernd Storm van’s Gravesande promovierte bei Prof. Dr. Bernd W. Wirtz am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung und Unternehmensentwicklung der Universität Witten/Herdecke. Er ist in der Abteilung Corporate Strategy der Fujitsu Siemens Computers GmbH in München tätig.

Bibliographic information