Internetbasiertes Supply Chain Management: Konzeptionalisierung, Operationalisierung und Erfolgswirkung

Front Cover
Springer-Verlag, Sep 26, 2006 - Business & Economics - 415 pages
Roman Wecker belegt empirisch mit Hilfe eines anspruchsvollen, multivariaten Auswertungsverfahrens die positive Wirkung des Einsatzes von Internettechnologie im Supply Chain Management deutscher Unternehmen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
1
Zusammenfassung und Implikationen
6
Grundlagen
13
Abbildung
14
Abbildung
18
Supply Chain ManagementDefinitionen
20
Abbildung
24
Abbildung
30
Abbildung
72
Charakterisierung der Konzeptionalisierungsarbeiten des internetbasierten
75
Abbildung
78
Supply Chain Managements anhand ausgewählter Kriterien
80
Abbildung
114
Hinweise aus dem Schrifttum für Dimensionen des internetbasierten Supply Chain Managements
117
Hinweise aus dem Schrifttum für Dimensionen des Supply Chain ManagementErfolgs
121
Hinweise aus dem Schrifttum für situative Variablen
125

Abbildung
36
Definitionen des internetbasierten Supply Chain Managements
37
Abbildung
42
Abbildung
48
Relevanter Forschungsstand im klassischen Supply Chain Management
50
Konzeptionalisierungsarbeiten mit empirischquantitativem konfirmatorisch explikativem Design
52
Abbildung
54
Arbeiten zur ITErfolgswirkung im Supply Chain Management mit empirisch quantitativem konfirmatorischexplikativem Design
58
Abbildung
60
Arbeiten zur Erfolgswirkung des Supply Chain Managements mit empirisch
62
quantitativem konfirmatorischexplikativem Design
64
Abbildung
66
Ressourcentheoretische Untersuchungen zur Wirkungsbeziehung zwischen ITEinsatz und langfristigem Wettbewerbsvorteil
67
Erweiterter Bezugsrahmen des internetbasierten Supply Chain
130
Anhang
132
des Einsatzes von Internettechnologien
137
Managements
193
Übersicht der Hypothesen
219
Modells
220
Ergebnisse der empirischen Untersuchung
221
Übersicht verwendeter Gütekriterien
250
Abbildung
262
Erfolgsdimensionen
298
Managements
312
Literaturverzeichnis
345
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abgrenzung allerdings anhand Anwendung aufgrund Auftragssteuerung Ausführungen in Kapitel Bezugsrahmen Cassivi Chen/Paulraj Costs Daher Dimensionen des internetbasierten Einfluss Einsatz von Internettechnologien Einzeldimensionen Eisenbarth 2003 elektronische Marktplätze empirisch empirisch-quantitativem Enterprise Application Integration entscheidungsorientierte Ansatz Erfolgswirkung des internetbasierten Ergebnisse ersten Experten Experteninterviews exploratorisch Eyholzer Faktoranalyse formativen Forschungsdesigns Forschungsfragestellung Geschäftsprozesse Geschäftsprozessintegration Göpfert hierzu die Ausführungen hohe Hypothesen Indikatoren Informationstechnologie insbesondere insgesamt Integration Internet internetbasierten Supply Chain Internettechnologieeinsatzes IT-Fähigkeiten IT-Planung Kernprozesse klassischen Supply Chain Kommunikationstechnologien konfirmatorischen Konstrukt des internetbasierten Konzeptionalisierungsarbeiten Logistik Managementprozesses Messmodells Messung Min/Mentzer moderner Informations Operationalisierung organisationale positive Wirkung Prozesse Rahmen des Supply Resource-based View Ressourcen Siehe ergänzend signifikant situativen Variablen soll sowie ergänzend stark strategischen Studien Supplier Relationship Management Supply Chain Kontrolle Supply Chain Manage Supply Chain Management-Erfolg Supply Chain Managements Supply Chain Partnern Supply Chain Planung technologien Top Management Support Tracking & Tracing Transaktionskosten Transaktionskostentheorie Unternehmen Unternehmenserfolg unternehmensübergreifenden verwertbare Fragebogen vorliegenden Untersuchung wesentliche wichtige Wirkungsbeziehung Zudem Zulieferer

About the author (2006)

Dr. Roman Wecker promovierte bei Prof. Dr. Bernd W. Wirtz am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung und Unternehmensentwicklung der Universität Witten/Herdecke. Er ist gegenwärtig Referent der Zentralstelle für Verkauf und Marketing der Robert Bosch GmbH in Stuttgart.

Bibliographic information