Italien und die Eurokrise

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 11, 2013 - Political Science - 31 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 15 Punkte, , Sprache: Deutsch, Abstract: Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien – ein Wort das alle verbindet: Eurokrise Alle diese Länder - von der amerikanischen Presse auch PIIGS genannt - haben momentan große wirtschaftliche Probleme. Die Verschuldung ist hoch und ohne tiefgreifende Veränderungen ist ihre Zukunft ungewiss. Niemand weiß, wohin die Entwicklung geht und ob der eingeschlagene Weg zielführend ist. Manche von ihnen mussten bereits EU-Hilfsgelder beantragen und im Gegenzug strikte Sparmaßnahmen durchsetzen, um die Staatsausgaben zu senken und somit Voraussetzungen zu schaffen, in Zukunft wieder ohne EU-Gelder auskommen zu können. Die Euroländer waren niemals zuvor in einer vergleichbaren Situation und deshalb gibt es keine Lösung, von der man weiß, dass sie erfolgreich sein wird. Im Zuge des Seminarfachs “Rom – politisch“ befasst sich diese Facharbeit genauer mit der Fragestellung, ob die neu getroffenen Maßnahmen in Italien ausreichen, um die Krise zu überwinden und wie die Zukunft Italiens aussehen könnte. Begonnen wird mit einer Definition und einem Überblick über die Eurokrise und deren Ursachen. Anschließend werden die wirtschaftlichen und politischen Auswirkungen auf Italien dargestellt. Im zweiten Teil thematisiert diese Facharbeit Italiens Bedeutung für den Euro. Dazu werden die italienische Wirtschaft und die italienischen Banken in Bezug auf ihre europäische Verflechtung untersucht. Der als Folge der Krise entstandene Regierungswechsel von Silvio Berlusconi zu Mario Monti und die daraus resultierende neue politische Situation finden ebenso Berücksichtigung wie die Maßnahmen der italienischen Politik. Eine Erläuterung sowohl der Auswirkungen der Krise als auch der Auswirkungen der politischen Maßnahmen auf die italienische Bevölkerung folgt. Die Facharbeit schließt mit einer Analyse über Italiens Zukunftschancen, in der mehrere Möglichkeiten zur Lösung der Krise erklärt sowie beurteilt werden. Aufgrund der Aktualität des Themas kommen hauptsächlich Internetquellen zur Anwendung. Informationen aus Fachliteratur zur Finanz- und Eurokrise sowie den wirtschaftlichen Verflechtungen Italiens fließen zwar unter anderem im ersten Teil der Arbeit mit ein, jedoch stand keine Fachliteratur zur Verfügung, die explizit Informationen über Italien und die Auswirkungen der Krise auf Italien enthält.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhaltsverzeichnis
1
Die Maßnahmen der neuen Regierung
7
Fazit 15
15

Other editions - View all

Common terms and phrases

120 Milliarden Euro amerikanischen Analyse Anleihen aufgrund Austritt beschlossen Bevölkerung Bezug zu Seite BIPs Bonität Bruttoinlandsprodukt Bund der Steuerzahler Cortina deshalb Downloaddatum der Bilder Ernst Klett Verlag Euro im Jahr Euro-Bonds Eurokrise Euroländer Europäischen Union Eurozone Evaristo Lopez Fannie Mae Finanz Finanzkrise Finanzmärkte Finanzstabilisierungsfazilität Freddie Mac Gesamtverschuldung Geschäftspolitik Gewerkschaften Griechenland große hohen http://www.deutsche-mittelstands http://www.welt.de/politik/article13750869/Italien-verlangt Imageverlust Investoren Irland Irland Geld Italien muss Italien Tankwarte Italienische Staatsanleihen italienische Wirtschaft italienischen Politik Italiens Zusammenbruch Kleine Facharbeit könnte Korruption Kredite Kreditwürdigkeit Krise in Italien Krisenländern Krisensog Länder Lehman Brothers Liberalisierungen Marco Mario Monti Märkte Maßnahmen Ministerpräsident vereidigt Möglichkeit notwendig November öffentlichen Dienst Probleme Ratingagenturen Reformen beeilen Rette Italien Rettungsschirm richtige Weg schauen ängstlich Schulden Schuldenkrise Seite 13 Grafik September 2011 Silvio Berlusconi Situation Sonntag Sparmaßnahmen Spitzenverdiener in Europa Staatsausgaben Staatseinnahmen Staatspapiere Staatsverschuldung stark Steuerhinterziehung Steuerprivilegien der Kirche Stunde der Wahrheit Taxifahrer Umschuldung Bezug Unicredit Vertragsänderung Vertrauen Vorteil Wettbewerbsfähigkeit wieder wiederum Zahlungsunfähigkeit Zinsen zugegriffen

Bibliographic information