Jack Casablancas' Blues: oder die Kunst des Erwachsenwerdens

Front Cover
BoD – Books on Demand, Sep 3, 2014 - Fiction - 156 pages
0 Reviews
Jack Casablancas' Blues, der Debütroman von Matthias Kostka, beschäftigt sich auf eine amüsante Art und Weise mit den Problemen eines jungen Mannes, der gesegnet ist in Freiheit erwachsen zu werden, und genau damit nicht zurechtkommt. Der ewige Frieden und geradezu unbeschränkter Zugang zu Frauen und anderen Suchtmitteln verleiten Jack zu maßlosem Hedonismus. Nachdem er sein Studium hingeschmissen hat, versucht er erfolglos sich zu ändern und verweilt in einem Mikrokosmos, in dem es hauptsächlich um Verführungen, Sex und um Alkoholexzesse geht. Er findet den Sinn in seinem Dasein nicht und es gelingt ihm kaum, ein gewöhnliches Leben zu führen. Er philosophiert sich die Welt schön, wenn er nicht gerade über sie schimpft. Nach den vielen Eskapaden erfährt er eine Läuterung und zieht nach Berlin, um dort seine erste wahre Beziehung zu führen. Doch auch dort währt die Ruhe nicht lange. Er scheitert bei dem Versuch sich in der unübersichtlichen Hauptstadt zurechtzufinden. Er merkt schließlich selbst, dass ihn die Exzesse mit dem Alter in immer abwegigere Situationen führen und dass seine Reise durch Berlin nicht die erhoffte Wirkung zeigt. All das bringt ihn zurück an den Punkt seines Lebens, mit dem er gehofft hatte abgeschlossen zu haben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
4
Section 2
65
Section 3
100
Section 4
106
Section 5
114
Section 6
138
Section 7
147
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2014)

Matthias Kostka wurde 1981 in Polen geboren und lebt seit 1986 in Deutschland. Während seines Studiums der Mathematik ist er nach Berlin gezogen, wo er bis heute wohnt und als Software-Designer arbeitet. Schreiben ist neben der Musik und Fotografie sein größtes Hobby.

Bibliographic information