Jacques-Denis Antoine-- Reisetagebuch: ein französischer Architekt auf Italienreise (1777-1778) : kritische Edition des Reisetagebuches, mit einer Einführung ins architektonische Werk

Front Cover
Der bedeutende französische Architekt Jacques-Denis Antoine (1733-1801) reiste in den Jahren 1777 bis 1778 über Lyon, Turin, Verona und Venedig nach Rom. Antoine, Erbauer der Pariser Münze, hat ein Carnet de voyage geschrieben (Paris, Bibliothek des Institut de France, Ms. 1913), in dem er alle besichtigten Bauten anführt und auf viele Skulpturen und Gemälde hinweist. Was ein praktizierender Architekt im Jahrhundert der Aufklärung in Italien suchte, lässt sich hier im Einzelnen verfolgen. Die Edition des Reisetagebuches wird begleitet von einem Abriss über Italienreisen von Architekten und Kunsttheoretikern sowie Notizen zum wenig erforschten Werk des Reisenden. Ein Anhang verzeichnet Bauten und Projekte Antoines.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einfùhrung
7
Italienreisen von Architekten und Kunsttheoretikern
23
Carnet de voyage
47
Kommentar
137
Orte und Monumente
159
Quellenauszùge
173
Abbildungsverzeichnis
195
5
201
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2004)

Der Autor: Andreas Bräm ist Privatdozent für Kunstgeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. Studium in Freiburg i. Ü. und Bern. Doktorat 1991 (Das Andachtsbuch der Marie de Gavre, Wiesbaden 1997). Forscher des Schweizerischen Nationalfonds 1994-1996. Oberassistent an der Universität Lausanne 1996-2002. Lehraufträge an den Universitäten von Greifswald, Zürich, Luzern und Genf.

Bibliographic information