Jahrbuch Jugendforschung: 2. Ausgabe 2002

Front Cover
Hans Merkens, Jürgen Zinnecker
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Jan 31, 2002 - Education - 344 pages
0 Reviews
Es steht einem lahrbuch gut an, von Zeit zu Zeit eine Qualitatsprtifung der theoretischen Konzepte vorzunehmen, mit denen die Forschung mehr oder weniger unbefangen arbeitet und argumentiert. Damit wollen die Herausge ber in diesem lahrbuch beginnen. Auf den Prtifstand werden drei angesehene Konzepte gestellt, das der Entwicklungsaufgaben, der Altersnormen und das Konzept der Generationen. Damit ist die Liste nicht abgearbeitet, weitere Konzepte sollen folgen, beispielsweise Identitat, Selbstwirksamkeit oder Postadoleszenz. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie Anregungen zu empiri schen Forschungen enthalten. Man konnte von angewandten oder vielleicht sogar von "anwendbaren" Theorien sprechen - im Gegensatz zu ,,reinen" oder philosophischen Theorien, die jenseits eines empirisch gestifteten Dis kurses urn jugendliches Aufwachsen angesiedelt sind. Eine solche Blickrichtung, die anerkannte und "altehrwtirdige" Theorie gebaude auf ihre Passung ftir die aktuelle lugendforschung hin priift, ist ein seitig und bedarf einer Erganzung. Entsprechend werden die Herausgeber in den folgenden lahrbtichern auch Ausschau nach Neuem halten. Wo zeichnen sich Theorieentwicklungen "in progress" ab, in denen lugend auf noch nicht da gewesene Weise in den Blick genornmen wird? Finden wir diese in der Nahe zu aktuellen Feldern der Wissenschaftsentwicklung, in der Verhaltens genetik, der Neurophysiologie etwa, oder in Systemtheorie und Modellen der Autopoiesis? Wie dem auch sei, gewiss ist, dass es sich urn eine heikle und umstrittene Wahl handelt, mit vielen nicht leicht zu tibersehenden Konse quenzen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

References to this book

All Book Search results »

About the author (2002)

Dr. Hans Merkens, Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin;
Dr. Jürgen Zinnecker, Professor für Sozialpädagogik an der Universität Siegen, Leiter des Siegener Zentrums für Kindheits-, Jugend- und Biografieforschung (SiZe).

Bibliographic information