Jahrbuch Medienpädagogik 6: Medienpädagogik - Standortbestimmung einer erziehungswissenschaftlichen Disziplin

Front Cover
Werner Sesink, Michael Kerres, Heinz Moser
Springer-Verlag, Jan 16, 2007 - Education - 363 pages
0 Reviews
Die wissenschaftliche Medienpädagogik entstand als Antwort auf pädagogische Fragen und Aufgaben, die sich aus der Verbreitung der Massenmedien ergaben. Mit dem Vordringen der computer- und netzwerkgestützten Medien musste und muss die Medienpädagogik jedoch ein erweitertes Medienverständnis entwickeln. Medienpädagogik verändert ihr „Gesicht“. Da ist es Zeit für eine Standortbestimmung. Diese wird im vorliegenden Jahrbuch in unterschiedlichen Aspekten und von unterschiedlichen Positionen her unternommen. Medienpädagogik ist ein in den Erziehungswissenschaften verankertes wissenschaftliches Forschungs- und Tätigkeitsfeld, das ein sich ständig erweiterndes Spektrum von Medienphänomenen in den Blick zu nehmen und dabei Bezüge zu einer Vielzahl anderer Disziplinen herzustellen hat. Sie behandelt mit den Medien sowohl ein Spezialthema als auch als ein Querschnittsthema der Erziehungswissenschaft. Demnach grenzt sie sich einerseits ab von anderen erziehungswissenschaftlichen Teildisziplinen, greift andererseits aber in deren Themenfelder ein. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie sich als äußerst heterogen darstellt, sowohl in ihren theoretischen Ansätzen und methodischen Zugängen als auch in ihren Gegenständen. So zeigt sie sich als plural verfasste, durch die Fülle der Perspektiven lebendige Disziplin, deren Stärke darin liegt, offen und aufnahmefähig für gesellschaftliche Herausforderungen zu sein.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Michael Kerres Hans Moser Werner Sesink
7
Dieter Spanhel Nürnberg
33
Norbert Meder Duisburg
55
Werner Sesink Darmstadt
74
Gerhard Tulodziecki Paderborn
102
Ben Bachmair Kassel
118
Heidi Schelhowe Bremen
144
Michael Kerres Duisburg
161
Horst Niesyto Ludwigsburg
222
Sigrid Blömeke Berlin
246
Kai Hugger Bielefeld
262
Bardo Herzig Paderborn
283
Frieder NakeSusanne Grabowski Informatik Bremen
300
Ingrid PausHasebrink Kommunikationswissenschaft Salzburg
315
Peter WinterhoffSpurk Psychologie Saarbrücken
330
Über die Autorinnen und Autoren
361

Gabi Reinmann Augsburg
179
Heinz Moser Zürich
200

Other editions - View all

Common terms and phrases

Analyse Ansatz Aspekte Bachmair Bedeutung Begriff Beitrag Bereich besonders bestimmten Bild Bildung Bildungstheorie Computer deutschen Didaktik Digitale Medien Dimensionen Diskussion E-Learning eher eigenen Eigenproduktionen empirische entwickelt Entwicklung Erfahrungen erst Erziehung Erziehungswissenschaft Fähigkeit Fernsehen Film Formen Frage Französischunterricht Fremden Fremdsprache Fremdsprachendidaktik Fremdsprachenunterricht geht Gesellschaft Herbert Christ Informatik Information Interaktion Interkulturelle Erziehung interkulturelle Kommunikation interkulturellen Kompetenz interkulturelles Lernen Internet Jahren jeweils Kindern und Jugendlichen Kompetenz konkreten Kontext Konzept Kultur kulturellen Landeskunde Lebenswelt Lehr-Lernforschung Lehren Lernen im Fremdsprachenunterricht Lernenden Lernprozeß Lernziel lich medialen mediatic turn Medienbildung Mediendidaktik Medienforschung Medienkompetenz Mediennutzung Medienpädagogik medienpädagogischen Handelns Medienpsychologie Mediensozialisation Menschen Methoden Modell Möglichkeiten multikulturell muss neuen Medien Neuen Medium Niesyto Pädagogik Person Perspektive Praxis Projekte Prozess Raum schen Schule semiotische Sesink Sinne Situation soll sowie sozialen Sozialisation spezifischen Sprache sprachlichen stellen Subjekt Text theoretischen Theorie Tulodziecki Umgang unserer Unterricht unterschiedlichen Vermittlungskontexten verschiedenen Verstehen viel Visuellen Anthropologie Weise Welt wichtig Wissen Wissenschaft Wissensmanagement Zeichen Ziel Zusammenhang

References to this book

About the author (2007)

Prof. Dr. Werner Sesink vertritt das Fachgebiet Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Bildung und Technik an der TU Darmstadt. Prof. Dr. Michael Kerres lehrt und forscht im Fachgebiet Mediendidaktik und Wissenmanagement im Fachbereich Bildungswissenschaft der Universität Duisburg-Essen. Prof. Dr. Heinz Moser ist Professor für Erziehungswissenschaft, Medientheorie und Sozialforschung an der PH Zürich.

Bibliographic information