Jahrbuch fuer Kinderheilkunde und physische Erziehung

Front Cover
1907
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 100 - Neuer Beitrag zum Studium der Akromegalie' mit besonderer Berücksichtigung der Frage nach dem Zusammenhang der Akromegalie mit Hypophysengeschwiilsten.
Page 601 - Klassenstundenplans und der Menge der häuslichen Arbeiten zusammen, die von den Alumnen in den dafür bestimmten Sälen und von den auswärtigen Schülern zu Hause gemacht werden müssen. Das zu lange Sitzen fängt schon im Kindergarten an, den die Kinder besuchen, ehe sie in die Elementarschule kommen.
Page 632 - Die Wohlfahrtseinrichtungen Berlins und seiner Vororte. Nebst einem Anhange über öffentliche Armenpflege, Arbeiterversicherung und andere für die Wohlfahrspflege wichtige Rechtsgebiete.
Page 235 - Funktionen des Ovariums. Physiologische und pathologische Reizzustände am Eierstock und am Geschlechtsapparat haben auch Reizzustände der Brustdrüse zur Folge. Für die Funktion der Drüse, die Milchsekretion ist Vorbedingung eine überstandene Schwangerschaft. Dieselbe braucht jedoch nicht annähernd ausgetragen gewesen zu sein. Schon durch Fehlgeburten der ersten Monate kann der Reiz für die Milchabsonderung ausgelöst werden. In der Schwangerschaft der letzten Monate besteht ein Hemmungsreiz...
Page 456 - Verdauungsvorgänge diesseits, als vielmehr jenseits der Darmwand, also bezüglich der zellulären Verdauung fördernden Einfluss nehmen. Hiernach ergab sich vor allem die Frage, ob die Überlegenheit der Muttermilch gegenüber artfremder Nahrung etwa in dem Gehalte der Muttermilch an tropholytisch wirksamen, bezw. die Tropholyse im Organismus des Kindes fördernden Stoffen beruhe. Die Überlegung ergibt, dass hier nicht etwa tropholytische Rezeptoren (Zwischenkörper), sondern nur tropholytische...
Page 593 - Masse der Belehrung dienen nicht nur für die Mütter, sondern auch für schwangere Frauen, welche sich über ihre Vorbereitung zur Geburt, zum Wochenbett und zum Stillgeschäft ärztlichen Rat erholen können, und da es durch sie möglich ist, die natürliche Ernährung zu erhalten und zu fördern. 6. Bei aller Fürsorge für die natürliche Ernährung darf nicht übersehen werden, dass zur Zeit besonders in den Grossstädten ein grosser Teil der Säuglinge künstlich ernährt wird.
Page 726 - Kaseins aus der Frauenmilch durch Säure und Lab, sowie über die Natur der labhemmenden Wirkung der Frauenmilch.
Page 591 - Ehelichkoit und Unehelichkeit, allgemeinen Lebensführung, Beschäftigungsweise der Eltern, der Einfluss der Wohnungen und sonstiger für die Hygiene wichtigen Verhältnisse, die Bevölkerungsdichtigkeit und die Geburtenhäufigkeit müssen für den Staat, einen Bezirk oder eine Gemeinde klargestellt sein. Nur so wird es möglich sein, die Ursachen für das mangelhafte Gedeihen der Kinder und mit ihnen zugleich die richtigen Massnahmen zur Abhilfe zu finden. Säuglinge, welche obdachlos, elternlos...
Page 210 - Ehen (201 auf 1250), aber gar keinen Fall von Taubgeborenen. Der Kreis Hedemarken, der am wenigsten konsanguine Ehen hat, weist ziemlich viele Taubgeborene auf. So kommt in den verschiedenen Distrikten je l Fall von Taubstummheit auf 10 (Börsen), auf 340 (Romsdalen) oder erst auf 903 (N. Trondhjem) konsanguine Ehen. Mit anderen Worten : Die Blutsverwandtschaft ist an sich nicht imstande, Taubstummheit zu erzeugen, sie wirkt nur auf dem Wege der Vererbung, da, wo sich die Anlage findet, dann aber...
Page 457 - Diese vielfältig geprüfte experimentelle Tatsache lässt per analogiam vermuten, dass auch artgleiche Komplemente bei der natürlichen Ernährung aus der Milch in den Organismus des Säuglings wirksam übergehen können. Manche klinische Beobachtung stützt diese Vermutung. Hierüber, sowie zur Beantwortung der dritten oben gestellten Frage werden die Herren Moro und Heimann aus meiner Klinik berichten.

Bibliographic information