Jahres-Bericht über die Fortschritte der Chemie, Volumes 1-4

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 127 - Das allmählig geschehende Sinken der Oberfläche des Mälare, das in allen Ecken dieses Sees so sichtbar ist, begleitet von einer scheinbaren Abnahme der Vertiefung in Häfen, in welche durch keine einströmende Wasser Stoffe geführt werden können, durch welche der Grund erhöht würde, sind deutlich sprechende Beweise dafür. — Wenn aber dieses bedeutende relative Sinken des Niveaus...
Page 2 - Prinzipien zu der Erfahrung herunter steigt, wenn die Verwegenheit der menschlichen Einbildungskraft den höchsten Verstandesweg zu gehen sucht, so schmilzt unter dem Fliegen das Wachs der ikarischen Flügel und Mißgriffe, leere Worte treten gewöhnlich an die Stelle der Wahrheit und der Ideen.
Page 150 - OberBäche immer kälter und kälter zeigen iniifs , bis sie so weit erwärmt wurde, als sie es werden kann, wo dann die Temperatur in der Tiefe gleich gefunden werden mufs, der mittleren Temperatur der Oberfläche. Wenn dagegen , wie die Untersuchungen zu zeigen scheinen, die Temperatur im Innern der Erde mit der Tiefe zunimmt , so mufs der Planet ehemals eine höhere Temperatur gehabt haben, welche unaufhörlich durch den Wesgang der Wärme von der Oberfläche abnimmt.
Page 45 - Crystallen ausschossen ; Bewegung brachte ein dichteres Funkeln hervor; es fuhr fort, bis dafs die Flüssigkeit fast ganz verdunstet war. Als ich am folgenden Tage mit demselben Gefäfse und Salze und auf derselben Kapelle den Versuch wiederholen wollte, um es Ändern zu zeigen, konnte diese Licht -Erscheinung nicht wieder hervorgerufen werden.
Page 148 - Wahr« scheiulichkeit , als die neptunische, ohne dafs man sie jedoch schon als bewiesen ansehen könnte , und ohne dafs wir deswegen manche der Rathsel lösen könnten, welche sich zeigen, wenn wir das Detail der ältesten Gruudmasso der Erde «tudircii...
Page 124 - Die Ze'ine wird auf folgende Weise erhalten: das Mehl wird mit Wasser macerirt, filtrirt und ausgewaschen. Das im Wasser nicht aufgelöste wird mit Alcohol digerirt, und die nach 24 Stunden erhaltene Auflösung giebt, zur Trocknifs abgedampft, die Ze'ine. Sie ist gelb gefärbt, weich und biegsam, zähe und elastisch, ohne Geschmack und Geruch, und schwerer als Wasser. Sie entwickelt bey der Destillation kein Ammoniac, löst sich im Wasser und fetten Oelen nicht auf, wohl aber im Aether, Alcohol und...
Page 268 - Diejenigen, welche sich auf dem Boden der Grube befanden, hörten und spürten nichts; aber diejenigen, welche gerade auf den Stiegen waren, um herauf oder hinunterzugehen, empfanden eine so starke Erschütterung, dafs sie nicht anders glaubten, als die Stiegen würden mit ihnen einstürzen.
Page 127 - Ursache einer solchen allmählig geschehenden Erhebung der scandinavischen Küsten läfst sich nicht einsehen; dessen ohngeachtet aber wird diese veränderte relative Lage der OstseeKüsten und der Wasseroberfläche ein sehr wichtiger Gegenstand der Beachtung, theils um vollkommener, als es bisher geschehen ist, die Wirklichkeit einer solchen Veränderung an den Tag zu legen, theils um die Geschwindigkeit ihres Fortschreitens in einer gegebenen Zeit zu bestimmen. Eine in dieser Hinsicht Ber2eliusJahres.Bericht.il.
Page 142 - Körper da liehen, und die, wenn man sie mit denjenigen vergleicht, welche sich jezt auf der Erde finden, mit wenigen Ausnahmen , ihnen entsprechende und gleiche Bildungen vermissen. Diese Ueberreste erzählen uns von einer vergangenen Zeit , da sie , wie wir , lebten und die Oberfläche der Erde bewohnten: sie...
Page 150 - ... als sie es werden kann, -wo dann die Temperatur in der .Tiefe gleich gefunden werden mufs, der mittleren Temperatur der Oberfläche. Wenn dagegen , wie die Untersuchungen zu zeigen scheinen, die Temperatur im Innern der Erde mit der Tiefe zunimmt , so mufs der Planet ehemals eine höhere Temperatur gehabt haben , •welche unaufhörlich durch den Weggang der Wärme von diär Oberflache abnimmt.

Bibliographic information