"Jan und Julia sind immer so schüchtern" – ein Trainingskonzept für sozial unsichere Kinder einer zweiten Klasse zur Steigerung sozial kompetenten Verhaltens

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 60 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Padagogik - Padagogische Psychologie, Note: 1,0, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Lehrer gehen oftmals davon aus, dass ein Kind mit einem bestimmten Verhaltensrepertoire ausgestattet in die Schule kommt und dieses dort anwendet oder dass diese Fahigkeiten und Fertigkeiten einfach nebenbei" erworben werden. Warten, teilen, am Unterricht teilnehmen, Gesprachsregeln beachten, Kontakt zu Mitschulern aufnehmen, sachbezogen diskutieren usw., all das sollte ein Grundschulkind beherrschen. Bei vielen Schulern kann man jedoch erleben, dass genau diese Verhaltensgrundlagen noch nicht oder nur unzureichend vorhanden sind. Was tun? Wie der Titel schon sagt, beschaftigt sich diese Arbeit mit der Konzeption eines Trainings fur sozial unsichere Kinder. Das grosse Problem dieser Kinder ist paradoxerweise, dass sie im Unterricht nicht auffallen. Indem sie sich scheinbar gut benehmen und fur andere weder storend noch gefahrlich sind, wie es bei hyperaktiven und aggressiven Kindern der Fall sein kann, bringen sie Lehrer und Eltern nicht unter Handlungsdruck und werden somit oftmals einfach ubersehen. So wird ihr Problem, das sie sozusagen intern mit sich selbst austragen, nur selten bedacht und noch seltener darauf eingegangen. Nicht zuletzt versucht daher diese Arbeit die Leser auf den zumeist grossen Leidensdruck solcher Kinder aufmerksam zu machen und ihnen mogliche Interventionsmassnahmen an die Hand zu geben, damit sie fur dieses Thema sensibilisiert werden und sie kunftig ein blosses Ubergehen dieser Kinder als unangemessen und unbefriedigend erachten. Zu diesem Zweck sind mittlerweile mehrere, theoretisch fundierte und empirisch uberprufte Trainingskonzepte fur sozial unsichere Kinder auf dem Markt erschienen, bei denen der Praventionsgedanke im Vordergrund steht. Dreien dieser Konzepte ( Training mit sozial unsicheren Kindern" von PETERMANN und PETERMANN; Gruppentraining fur angstliche und sozial un"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhaltsverzeichnis
3
Ziele des Trainings und Evaluationskriterien
19
Verlauf des Trainings
47

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 14 - Ausgangspunkt: ein Ereignis ist unkontrollierbar, wenn wir nichts daran ändern können, wenn nichts von dem, was wir tun, etwas bewirkt.
Page 14 - Bedingung: Es erlebt seine Eltern unkalkulierbar; es weiß nicht, nach welchen Regeln sie loben, bestrafen, eine Strafe aufheben, Zeit haben, guter Laune sind usw..

Bibliographic information