Jean-Jacques Rousseau: Julie ou La Nouvelle Héloïse - Choderlos de Laclos: Les Liaisons dangereuses: Ein Vergleich

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Literatur, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg (Romanisches Seminar, Abteilung: Franzosische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Rousseau: Julie ou la Nouvelle Heloise, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Julie ou la Nouvelle Heloise von Jean-Jacques Rousseau und Les liaisons dangereuses von Pierre Ambroise Francois Choderlos de Laclos sind zwei Briefromane, beide entstanden in den Vorwehen der Franzosischen Revolution, in der Zeit der Aufklarung und in der Zeit der sensibilite; in beiden Romanen gibt es ein junges Madchen, das sich hoffnungslos in ihren ebenfalls jungen Lehrer verliebt, in beiden gibt es diesen jungen Mann, der diese Verliebtheit oder auch Liebe mindestens genauso empfindet, aber in beiden gibt es auch den unbekannten Verlobten des Madchens; in beiden gibt es die besorgte, aber gegenuber der Gefuhle ihrer Tochter ohnmachtige Mutter; in beiden gibt es heimlich Kusse und noch heimlichere Liebesnachte; in beiden gibt es Kampfe um und gegen Tugend und Leidenschaft; es gibt vertrauliche Briefe und verzweifelte Tranen und gluckliche Seufzer; kurz: beide Werke sind Liebesromane. Sind sie das, weil darin Figuren vorkommen, die verliebt sind? Inwiefern sind sie uberhaupt verliebt? Was uberhaupt heisst es, verliebt zu sein? Und was, vor allem, ist Liebe? Gerade diese letzte Frage ist schwer, wahrscheinlich unmoglich zu beantworten; so schwer, wie die Vorstellungen und das Verstandnis von Liebe unterschiedlich sein konnen; wie unterschiedlich Liebes-Beziehungen sein konnen; wie unterschiedlich die Liebe zum Geliebten, zum Vater, zur Mutter, zur besten Freundin, zur Heimat, zum Leben und zu all dem, was man noch so lieben kann eben ist. Vielleicht aber ist es moglich, diese Frage fur jene beiden Liebes-Romane zu beantworten, gerade, weil die Werke im Bezug auf Liebe vielleicht ihre grossten Unterschiede verbergen. Wenn dem nun so i
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information