Jens Sparschuh und die Wende: "Der Zimmerspringbrunnen" im Kontext der Wiedervereinigung

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Moderne Literatur, Note: 1,0, Martin-Luther-Universitat Halle-Wittenberg (Germanistik), Veranstaltung: Gegenwartsliteratur seit 1990, Sprache: Deutsch, Abstract: Jens Sparschuhs "Der Zimmerspringbrunnen" erschien 1995, sechs Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer. Nicht nur fur Hinrich Lobek - Protagonist dieses 'Heimatromans' - stellt sich im Angesicht der deutschen Einheit die Frage nach der eigenen Vergangenheit und dem Umgang mit der sich so radikal wandelnden Gegenwart. Auch fur das Feld der Literatur stellt sich der Prozess der deutsch-deutschen Wiedervereinigung als ausserst schwierig dar. Schon kurz nach den Ereignissen rund um die Wende entflammten heftige Debatten uber die literarische Gegenwart Deutschlands. Unter anderem gerat vor allem das Schreiben ostdeutscher Autoren unter dem sozialistischen System in die Kritik. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen steht fast immer die Frage nach dem Verhaltnis von Literatur, Politik und Gesellschaft. Der scheinbar weit weniger betroffene Westen Deutschlands bleibt davon ebenfalls nicht unberuhrt. So schien doch die Wende das Ende einer ganzen Literaturepoche zu markieren, womit sich gleichzeitig ein Wechsel der Generationen ankundigte. Auf sehr humorvolle Weise thematisiert der ostberliner Autor Jens Sparschuh in seinem Zimmerspringbrunnen die Schwierigkeiten im Prozess des Zusammenwachsens zwischen Ost und West. Ziel dieser Arbeit soll es sein, den Roman in die Zeit nach 1989 einzuordnen. Am Anfang steht eine kurze Einfuhrung in den Inhalt des Werkes. Im Anschluss soll die Zeit nach 1989 und insbesondere die Debatten um die deutsche Literatur nach der Wende naher beleuchtet werden. Angesichts der Komplexitat des Themas kann an dieser Stelle keine Vollstandigkeit gewahrleistet werden. Um den zeitlichen Rahmen der Nachwendezeit angemessen zu veranschaulichen, wird jedoch ein umfassender Uberblick angestrebt. Im Zentrum der Untersuchung steht
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information