Jenseits des Films: Kritisch-realistische Rekonstruktion von Filmverstehen und Filmreflexion

Front Cover
Springer-Verlag, Jun 25, 2010 - Education - 474 pages
0 Reviews
Rehbein / Pfeiffer 2006) oder gar ,,Medienverwahrlosung" (Pfeiffer 2003) zu belegen. Das vorliegende Dissertationsvorhaben versucht sowohl theoretisch als auch praktisch eine Alternative zu den sich aktuell diametral gegenübersteh- den positivistischen und interpretativen Ansätzen der Medienrezeptionsf- schung (Schrøder / Drotner / Kline / Murray 2003d) zu skizzieren und dabei ohne Rückgriff auf positivistische Positionen einer empirisch fundierten Me- enkritik den Weg zu bereiten. Mit dem ,,Kritischen Realismus" (Bhaskar 1978, 1998; Danermark et al. 2002), dessen zentrale Aspekte für die empirische Me- enforschung im Folgenden dargestellt werden, wird in der internationalen Deb- te schon seit längerem ein ,,dritter Weg" (Pavitt 1999) für die empirischen So- alwissenschaften offeriert und in Politikwissenschaft (Sayer 1997), Ökonomie (Lawson 1997) und Evaluationsforschung (Pawson 2006) bereits erfolgreich beschritten. Seit mehreren Jahren wird der Ansatz auch in drei englischsprac- gen kommunikationswissenschaftlichen Lehrbüchern (Deacon / Pickering / G- ding / Murdock 1999b; Jensen 2002; Schrøder et al. 2003d) als methodologis- theoretische Alternative zu Positivismus und Interpretativem Paradigma genannt, findet jedoch in der deutschen Debatte bisher leider kaum Beachtung, was die vorliegende Arbeit gerne ändern möchte. Die Dissertation zeigt dafür zunächst anhand einer kritisch-realistisch ins- rierten Auseinandersetzung mit dem Konstrukt der ,,Medienaneignung" auf, dass dieses in seiner weit verbreiteten ,,kulturalistischen" Verwendung überhaupt nicht anschlussfähig an wichtige medienpädagogische und erziehungswiss- schaftliche Grundpositionen ist, da es analytisch keine Grenze, keine Ausdif- renzierung, kein ,,mehr" oder ,,weniger" von Aneignung kennt - jeder Rezep- onsakt ist damit ein individualistischer (oder kommunikativer) ,,kreativer" Aneignungsakt. Mit dieser Kritik geht die Arbeit konform mit der sog.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Tabellenverzeichnis
15
KritischRealistische Medienforschung
27
Funktionen und Operationen des kognitiven Systems
29
Der Zeichenbegriff bei Charles S Peirce angelehnt an Turino 1999
31
Soziales Verstehen als dreizügiges Schema
33
Massenkommunikation aus konstruktivistischsystemtheoretischer Perspektive
37
Der Positivistische Zirkel angelehnt an Danermark et al 2002
40
Nachrichtentheoretisches Kommunikationsmodell Shannon Weaver 1949
42
Entwickelte Skalen zur Erfassung von Spiritualität und Todeserfahrungen
246
Itemkatalog zur Erfassung des Rezeptionserlebens
249
Für THE OTHERS selektierte Hauptkategorien der PLA
255
Selektierte PLAKlassen für die Lesartenanalyse von THE OTHERS
257
Grundlegendes Studiendesign
266
Retrodiktion zentraler LesartenTypen von THE OTHERS
267
Zusammensetzung der RezipientenNettostichprobe Fälle
268
Migrationshintergrund bei den Studienteilnehmern
269

Klassische SR und SORModelle der positiv Medienwirkungsforschung
43
GSGOErwartungsWertModell nach WinterhoffSpurk 1999 55
46
Der Hermeneutische Zirkel angelehnt an Danermark et al 2002 160
50
Die ontologischen Domänen des KR nach McEvoy Richards 2006 70
62
Die Stratifikation der Realität im KR angelehnt an Collier 1989 45
63
Verfahren der KRMedienforschung angelehnt an Danemark et al 2002 165
66
Generalisierung Retroduktion vs Induktion Angelehnt an Sayer 1992 11
77
Das Aneignungskonzept aus kritischrealistischer Perspektive
81
EncodingDecodingModel Hall 1973 1999 510
87
Tätigkeit als zentrale Kategorie Kirchhöfer 2004 53
92
Aneignung als reflexive Sinnproduktion
94
Typologie von Filmrezeptionspraktiken nach Geimer 2010b 189
111
Ein kritischrealistisches Medienrezeptionsmodell
131
Forschungsperspektiven der extensiven Strukturanalyse
145
Entwicklung der Postrezeptiven Lesartenanalyse
149
Orientierungskategorien der PLA und ihre theoretischen Quellen
180
Beispielhafte Subkategorien für Narrationsintegration
182
Beispielhafte Subkategorien für Beobachterebene 1
183
Beispielhafte Subkategorien für Beobachterbene II III und weitere
184
Beispielhafte Subkategorien für die Referenzebene
186
Beispielhafte Subkategorien für die Analysebene Textoberfläche
187
Prototypische Hauptkategorien einer PLA mit opt Beobachterebenen
195
Beispiele für theoretisch sinnvolle PLAKlassen
198
Die Bedeutung von PostmortemSpielfilmen für Jugendliche
207
Itemkatalog zur Abbilddung der Dimensionen adolesz Entwicklungsaufgaben
245
Induktiv ermittelte PLASubkategorien für THE OTHERS
274
Deduktiv konstruierte Subkategorien der PLA von THE OTHERS
277
Ausgewertete PLAIndizes der Lesartenanalyse von THE OTHERS
279
Ausgewertete PLAKlassen der Lesartenanalyse von THE OTHERS
281
Ergebnisse der faktorenanalytischen Datenaggregation
284
Faktorladungsmatrix der PCA zum Rezeptionserleben von THE OTHERS a
286
Clusterprofile der ermittelten Lesartentypen von THE OTHERS
288
Evaluativer Vergleich postulierter Mechanismen
300
Korrelationen der EntwicklungsstandVariablen mit Alter und Geschlecht
313
Mustermatrix der PCA zum Entwicklungsstand der Jugendlichen n320
314
Konfessionszugehörigkeiten der jugendlichen Studienteilnehmer
318
Psychometrische Eigenschaften der gebildeten Mittelwertskalen
319
Korrelationsmatrix der Modellprädiktoren in der Stichprobe
320
Multikollinearitätsstatistik der Modellprädiktoren
321
Multinomiales Regressionsmodell zur retrosp Erklärung der Lesartengenese
322
Triangulative Retroduktion der Lesartenmechanismen
329
Theoretische Dimensionen bei der Leitfadenerstellung
332
Leitfaden für die narrativthemenzentrierten Interviews
333
Ergebnisinterpretation Kontextualisierung und Ausblick
381
Codebuch
407
Aufsatzbeispiele
441
Dokumentation der PLAinternen PC As
447
Literaturverzeichnis
453
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

a-priori Abschnitt Adoleszenz Akteure Analyse Aneignung Aneignungsbegriff Ansätze anschlussfähig Anschlusskommunikationen Aspekte aufgrund Auseinandersetzung Bedeutungen Befragten Beobachterebene Beschreibung besonders Bezug Bildungshintergrund Charakterisierung Cluster Clusteranalyse Codierung Cultural Studies daher Ebene eher eigenen einerseits empirischen Lesarten Entwicklung Entwicklungsaufgaben epistemologischen erst erziehungswissenschaftlichen explizit extensiven Faktorenanalyse Fall Film Filmanalytiker Filmhandlung filmischen Filmverstehen Frage Geimer gesellschaftlichen Grace Hauptkategorien Hauptkomponentenanalyse Hilfe Hinblick Identifikation Indikatoren individuellen inferenzstatistischer Inhaltsanalyse Inhaltsebene insbesondere insofern intensiv Interpretation Interviews Jugendlichen Kinder kognitionswissenschaftliche kognitiven Kommunikatbildung kommunikativen konjunktiven könnten konstruierten Kontext Konzept Konzeption kritisch kritisch-realistischen kulturalistische lediglich Lesartenanalyse lich Lichtallergie Massenmedien Mechanismen medialen Medien Medienangeboten Medienforschung Medienpädagogik Medienrezeption Medienrezipienten Medientexten Medienwirkungsforschung medienwissenschaftlichen Menschen Methoden Modell möglichst Mutter Orientierungskategorien persönlichen Perspektive Phänomene PLA-Klassen Polysemie Prozess qualitativen Rahmen Referenzebene reflexiven Rekonstruktion religiöse Rezeption Rezipienten schen schließlich Sichtweise Sinne soll sozialen Spielfilmen Spiritualität sprachlichen stark Strukturen Subjekte Subkategorien substanzielle Tabelle Texte Themata theoretisch Triangulation Überlegungen unserer unterschiedlichen Variablen Verfahren Verstehen Wissensbestände zentrale zunächst zusätzlich

About the author (2010)

Dr. phil. Steffen Lepa ist zurzeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des Exzellenzclusters „Languages of Emotion“ an der Technischen Universität Berlin im Fachgebiet Audiokommunikation am Institut für Sprache und Kommunikation tätig.

Bibliographic information