Journalismustheorie: Next Generation: Soziologische Grundlegung und theoretische Innovation

Front Cover
Klaus-Dieter Altmeppen, Thomas Hanitzsch, Carsten Schlüter
Springer-Verlag, Nov 27, 2009 - Language Arts & Disciplines - 451 pages
0 Reviews
Journalismus ist heute ein theoretisch gut durchdrungenes Forschungsfeld. Denoch sind einige zentrale sozialwissenschaftliche Konzepte bislang nur wenig reflektiert worden. Dies trifft insbesondere auf die Begriffe „Handeln“, „Rationalität“, „Akteurkonstellationen“, „Milieus“ und „Lebensstile“, „Kapital-Feld-Habitus“, „Organisation“, „Interaktion“, „Netzwerke“ und „Macht“ zu. Der Band „Journalismustheorie: Next Generation“ will diese Lücke schließen, indem führende Soziologen gemeinsam mit Journalismusforschern ausgewählte, bislang nur unzureichend berücksichtigte sozialwissenschaftliche Ansätze in die aktuelle Diskussion einbringen und ihr Innovationspotenzial für die Journalismustheorie aufzeigen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Thomas Hanitzsch KlausDieterAltmeppen Carsten Schlüter
7
Der Handlungsbegriff in der modernen Soziologie
27
Carsten Reinemann
47
RATIONALITÄT
71
Susanne Fengler Stephan RußMohl
96
Uwe Schimank
121
Christoph Neuberger
138
MILIEUS UND LEBENSSTILE
163
Johannes Raabe
189
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Altmeppen Analyse Ansätze Band Begriff beispielsweise Beobachtung besonders bestimmte Bourdieu diskursives Handbuch einzelner Journalisten Elias empirische Entscheidungen Erklärung erst Erving Goffman Esser Formen Frankfurt am Main geht Gesellschaft Giddens Goffman Grundlagen Habitus handelnde Zusammenwirken Handlungen handlungstheoretische Herrschaft Homans Homo oeconomicus Homo Sociologicus Hradil individuellen Individuen Informationen Interaktion jeweils Journa Journalismusforschung Journalismustheorie journalistischen Feldes journalistischen Handelns journalistischen Organisationen journalistischer Akteure Kapital Kommunikation Kommunikationswissenschaft konkreten Konzepte kulturellen kulturelles Kapital Lebensstile Logik Macht Machtausübung Martin Löffelholz Martin Löffelholz Hrsg Medien Medienorganisationen Menschen Modell modernen möglich muss Netzwerke normativen Öffentlichkeit ökonomische ökonomischem Kapital Opladen Personen Perspektive Pierre Pierre Bourdieu politische Positionen Präferenzen Praktiken Programme Prozesse Publikum Quandt Raabe Rahmen rationalen Handelns Rationalität Redaktionen Redaktionsmanagement Regeln Ressourcen Rolle schen Schimank Scholl Sinne Situation sowie sozialen Handelns sozialen Milieus Soziales Kapital Sozialwissenschaften Soziologie spezifischen Strukturationstheorie strukturelle Strukturen subjektiven Suhrkamp systemtheoretische theoretischen Theorien des Journalismus unserer unterschiedliche Verhalten Weischenberg Westdeutscher Verlag Wiesbaden Windeler zentrale Ziele

About the author (2009)

PD Dr. Klaus-Dieter Altmeppen ist wissenschaftlicher Oberassistent und Privatdozent im Fachgebiet Medienwissenschaft, Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau.
Dr. Thomas Hanitzsch ist Oberassistent am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich (IPMZ).
Carsten Schlüter ist Redakteur beim Goodwill Verlag Lünen.

Bibliographic information