Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland: Lebensverhältnisse, Werte und gesellschaftliche Beteiligung 12- bis 29-Jähriger

Front Cover
Springer-Verlag, Aug 25, 2006 - Education - 318 pages
0 Reviews
Die Lebensphase Jugend umfasst fast zwei Jahrzehnte und hat sich in vielfältiger Hinsicht ausdifferenziert. Vor diesem Hintergrund werden die Lebensverhältnisse, die Orientierungen und die Beteiligung Jugendlicher und junger Erwachsener analysiert. Mit dieser Dokumentation werden die Ergebnisse der dritten Welle des DJI-Jugendsurveys berichtet, einem wichtigen Teil der Sozialberichterstattung des Deutschen Jugendinstituts über Kindheit, Jugend und Familie.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhalt
7
Martina Gille
8
Sabine SardeiBiermann Ildiko Kanalas
23
Soziale Nahwelt und Lebensverhältnisse
87
Werte Geschlechtsrollenorientierungen
131
Wolfgang Gaiser Johann de Rijke
213
Martina Gille Sabine SardeiBiermann Wolfgang Gaiser
277
Anhang
293
Literatur
307
Copyright

Common terms and phrases

15-Jährigen 29-Jährigen Abbildung Abitur aktiv Aktivität Alter in Jahren Alterseffekte Altersgruppen Altersjahrgängen Anfang der 1990er Anteil Arbeitslosen Ausbildungs ausländische Bedeutung Befragten Befragtengruppen beiden Beruf Berufsausbildung Beteiligung Bildung Bildungsniveau deutlich deutsch Deutschland DJI-Jugendsurvey 2003 eher eigenen einheimischen Einkommen Einkommenshöhe Einkommensquellen elterliche Unterstützung Elternhaus Elternzeit ersten Generation Erwerbstätigen Euro Fachhochschulreife familialen Familie fast Frauen und Männern Freundeskreis Fünftel geringer Geschlecht geschlechtsspezifische Gesellschaft Gruppe häufiger Hauptschulabschluss Hedonismus hedonistische Hinblick höheren informellen Gruppierungen insbesondere insgesamt Items Jährigen jeweils Jugendlichen und jungen Jugendsurvey jungen Erwachsenen jungen Frauen jungen Männer jungen Menschen Konventionalismus kulturelles Kapital leben Lebensbereichen Lebensverhältnisse Mädchen und jungen männlich Migrantenjugendliche der ersten Migrationshintergrund Mittelwert Mittlere Reife neuen Bundesländern Organisationen Orientierungen Ostdeutschland Partizipation Partner bzw Partnerschaft Personen politische privaten Lebensformen prosozialen Prozent Schulabschluss Schule Schüler/innen sowie sozialem Kapital sozialen soziales Vertrauen stärker Statusgruppen Studierenden Tabelle traditionellen Unterschiede Vereinen viel Viertel weiblich weniger Werte Wertedimensionen Wertewandel Wertorientierungen West westdeutschen wichtig Zufriedenheit Zusammenleben zweiten Generation

References to this book

About the author (2006)

Martina Gille ist Projektleiterin des Projekts Jugendsurvey am Deutschen Jugendinstitut, München. Dr. Sabine Sardei-Biermann ist wissenschaftliche Referentin, Dr. Wolfgang Gaiser und Johann de Rijke sind wissenschaftliche Referenten am Deutschen Jugendinstitut, München.

Bibliographic information