"Just-in-Time"-Leistungen und ihre vertragliche Absicherung

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 216 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 16 Punkte, Universitat Osnabruck, Veranstaltung: Betriebswirtschafliches-Rechtwissenschaftliches Seminar, 163 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Seminararbeit befasst sich im ersten Teil mit den wirtschaftlichen Grundzugen der Just-in-Time Philosophie. Hieran knupft sich im zweiten Teil dessen rechtliche Einordnung an, um anschliessend im dritten Teil die vertraglichen Absicherungsmoglichkeiten solcher Leistungen anhand ausgewahlter Problemfelder darzustellen. Im vierten Teil der Arbeit wird sodann auf den Rechtscharakter und die Rechtsprobleme eines JIT-Zuliefernetzwerkes eingegangen., Abstract: Einleitung Aufgrund der zunehmenden Globalisierung der Markte und der sich damit andernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen kommt es in der Wirtschaft zu immer intensiveren Kooperationsformen zwischen einzelnen Unternehmen, um so mittels der Arbeitsteilung Kosten einzusparen und wettbewerbsfahig bleiben zu konnen. Diese neuen Kooperationsformen lassen sich juristisch jedoch nicht immer mit traditionellen bilateralen Vertragstypen erklaren. Im Rahmen dieser Seminararbeit soll daher untersucht werden, inwieweit das Zivilrecht gerade auf Just-in-Time" - Leistungen als Sinnbild einer engen wirtschaftlichen Kooperationsform noch ohne weiteres Anwendung finden kann. So wird in Teil 1 dieser Arbeit eine Einfuhrung in die Just-in-Time" - Philosophie erfolgen, um so die wirtschaftliche Ausgangslage zu skizzieren. Im Anschluss findet sich in Teil 2 sodann eine rechtliche Einordnung von Just-in-Time" - Leistungen, an welchen der dritte Teil anknupft und die rechtliche Absicherung solcher Leistungen naher beleuchtet. Abschliessend wird in Teil 4 uberdies der Rechtscharakter eines Just-in-Time Zuliefernetzwerkes untersucht und die sich daraus resultierenden Rechtsprobleme dargestell
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
3
Section 2
7
Section 3
8
Section 4
13
Section 5
21
Section 6
55
Section 7
79
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

17 AktG Abbedingung der Wareneingangskontrolle AGBs AktG Altmann/Sauer Anlieferung aufgrund Aufl Austauschverträge Automobilindustrie Beherrschungsvertrag bereits Bernhard-Eckel BGH NJW BGHZ daher Dauerschuldverhältnis Eigentumsvorbehalt einzelnen Endhersteller EV-Verkäufer Fall Fandel/François fertigungssynchronen Fixgeschäft Flume Forderungen Franchising Fremdbezug FS Witte gerade Gesetz Globalzession Graf von Westphalen grds Hersteller HGB Rn hierzu hinaus hohe Horst Wildemann hrsgg Inhaltskontrolle insofern insoweit JIT-Beschaffung JIT-Konzept JIT-Lieferbeziehungen JIT-Lieferungen JIT-Rahmenvertrag JIT-Vertrag Just-in-Time Just-in-Time-Philosophie Käufer Kaufrecht Klauseln Kontrolle Konzernvorbehalt Kreditsicherheiten kurzzyklische lässt Leistung lich Lieferabrufe Lieferanten Lieferung Logistik Make-or-Buy-Entscheidungen Markt Martinek Merz Moderne Vertragstypen München muss Nagel ökonomischen Parlandt/Heinrichs Parteien Pflicht Picot Produktion QS-Systems QS-Vereinbarungen Qualitätssicherung Qualitätssicherungsvereinbarungen Rahmenvertrag Recht der Netzwerke rechtlich Regel Risiko Rückrufaktionen Sache Sachenrecht Schuldrecht Schuldverhältnis sittenwidrige sourcing Staudinger/Sack Steinmann stellt Systemzulieferer Teil Treuepflicht Übersicherung Unternehmen Vereinbarungen Verkäufer Vertrag mit Schutzwirkung vertragliche Absicherung Vertragsnetzwerken Vertragspartner Vertragsverbund vielmehr Wellenhofer-Klein Werklieferungsverträge Werkvertrags Wildemann wirtschaftliche zfbf Zulieferer Zulieferers Zulieferteile Zulieferverträge

Popular passages

Page 82 - Mit dem Gemeinsamen Markt unvereinbar und verboten sind alle Vereinbarungen zwischen Unternehmen, Beschlüsse von Unternehmensvereinigungen und aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen, welche den Handel zwischen Mitgliedstaaten zu beeinträchtigen geeignet sind und eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs innerhalb des Gemeinsamen Marktes bezwecken oder bewirken...
Page 43 - Bestimmung 1. mit wesentlichen Grundgedanken der gesetzlichen Regelung, von der abgewichen wird, nicht zu vereinbaren ist, oder 2. wesentliche Rechte oder Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben, so einschränkt, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist.
Page 70 - ... unter der aufschiebenden Bedingung vollständiger Zahlung des Kaufpreises übertragen wird (Eigentumsvorbehalt). (2) Auf Grund des Eigentumsvorbehalts kann der Verkäufer die Sache nur herausverlangen, wenn er vom Vertrag zurückgetreten ist. (3) Die Vereinbarung eines Eigentumsvorbehalts ist nichtig, soweit der Eigentumsübergang davon abhängig gemacht wird, dass der Käufer Forderungen eines Dritten, insbesondere eines mit dem Verkäufer verbundenen Unternehmens, erfüllt.
Page 5 - JIT could be defined as: an approach to achieving excellence in a manufacturing company based on the continuing elimination of waste and consistent improvement in productivity. Waste is then defined as those activities that do not add value to the product. Traditionally manufacturing companies have lived by the creed "More is Better".
Page 45 - Titel für den Kauf von Waaren getroffenen Vorschriften gelten auch für den Kauf von Wertpapieren. (2) Sie finden auch Anwendung, wenn aus einem von dem Unternehmer zu beschaffenden Stoffe eine nicht vertretbare bewegliche Sache herzustellen ist.
Page 30 - Sachen, die im Verkehr nach Zahl, Maß oder Gewicht bestimmt werden. Vertretbar ist dabei eine Sache, wenn sie sich von der anderen gleichen Art nicht durch ausgeprägte Individualisierungsmerkmale abhebt und daher ohne weiteres austauschbar ist.7 Als vertretbar sind mithin Geld, Wertpapiere, Waren aus Serienfertigung, Maschinen gewöhnlicher Art oder Wärmepumpen anzusehen.
Page 34 - Verträge liegt vor, wenn durch eine einseitige Vertragsgestaltung im Übermaß die persönliche oder geschäftliche Handlungsfreiheit...
Page 65 - Forderung immer so genügend bestimmt sein, daß es nur noch ihrer Entstehung bedarf, um die Übertragung mit der Entstehung der Forderung ohne weiteres und zweifelsfrei wirksam werden zu lassen.
Page 22 - Lassen sich Art und Umfang der vom Zulieferer partieweise herzustellenden Einzelteile sowie die Zeitpunkte der verschiedenen Sendungen und die Preise bereits bei...
Page 65 - In vielen fällen ist der Käufer sowohl auf den Warenkredit der Lieferanten als auch auf den Geldkredit der Banken angewiesen. Der Lieferant sichert sich durch den verlängerten EV, die Bank...

Bibliographic information