Künstliche Intelligenz als Prozess-Steuerung zur Steigerung der Energie-Effizienz

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 14, 2006 - Computers - 74 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,3, SRH Fachhochschule Heidelberg (School of Engineering and Architecture), 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit zeigt, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, damit eine künstliche Intelligenz (KI) in der Lage ist Energie effizient einzusetzen. Es wird gezeigt, wie die KI aufgebaut ist, wie sie als virtueller Assistent von den Bedürfnissen der Menschen lernt und wie die Wirtschaftlichkeit eines KI-Systems bewertet werden kann. Als Beispiel dient für die Machbarkeits-Studie eine Regelung zur Raumklimatisierung. Mit Hilfe von Sensoren und Aktoren wird ein System in die Lage versetzt seine Umgebung wahrzunehmen. Muss der Mensch eingreifen, so lernt das System von dieser SOLL/Ist-Abweichung dazu. Im Fazit werden weitere Anwendungsfälle vorgestellt, von denen viele selbst bis heute noch nicht realisiert sind, und Vor- sowie Nachteile für den Einsatz von künstlicher Intelligenz diskutiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
vii
II
ix
III
19
IV
22
V
35
VI
51
VII
62
VIII
65
IX
66

Common terms and phrases

Abfragedauer abhängig Ablaufplan Agent Aktionen des Agenten Aktoren Akzeptanz Alan Turing Algorithmus anhand Anwesenheitserkennung artificial intelligence Bedarfsabhängige Beheizung beispielsweise benötigt Benutzer Benutzereingriff Berechnung Bereich Betrieb Bewegungsmeldern bytes Central Processing Unit chen Computer Daten Datenbank Datenmenge Datenreihen Datensätze durchschnittlichen effizienten Einsatz Einsparpotential Einstellung Energie zu sparen Energiebedarf Energieeffizienz Energiekosten Energienutzung energiesparenden Energieverbrauch Ergebnis erhöht erst Fall Fenster zu schließen float Folgenden Fuzzy-Logik Gebäuden gemessene Temperatur genutzt geringen große Grund Heizen Heizenergie Heizleistung Heizung Heizungsregelung Heizungssteuerung Hilfe hohe Induktive Aktionsgeneratoren Informationen Jahr Kapitel KI-Rechners künstliche Intelligenz Leistungsaufnahme Leistungsstandard Menschen Möglichkeit muss Nachtabsenkung Nachtmodus numerischen Steuerung Nutzen Nutzenfunktion Nutzung optimieren Optimierung Optimum Parameter Parameter-Konfiguration Passivhaus positiv Potentiale privaten Haushalten Programm Programmablaufplan Radiators Rationale Agenten Raum Raumtemperatur REBHAN Rechner Resultate Sekunden Sensoren Sensoren und Aktoren sinnvoll soll Solltemperatur Sollwert Sparkennzahl Suchalgorithmus System Systems Temperatursensor Testläufen Tree-Search-Methode Turing-Test Umwelt Variablen Verbrauch Vorrunde Wahrscheinlichkeit weiter weniger Wert Wissen Wissensdatenbank Ziel Zielfunktion Zustand Zyklus

Bibliographic information