Kabarett: Exemplarische Beispiele

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 12, 2002 - Literary Criticism - 25 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, Note: 2, Universität Wien (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Proseminar: Ballade, Bänkelsang, Prozestsong, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieser Seminararbeit lautet: ,,Kabarett: Exemplarische Beispiele". Ich habe es mir hier zur Aufgabe gemacht, einige österreichische Kabarettisten miteinander zu vergleichen. Als Ausgangspunkt verwende ich verschiedene - meiner Ansicht nach prägnante - Kabarettprogramme, von denen heute noch einige vielen Menschen ein Begriff sind. Der Schwerpunkt wird allerdings auf zwei Texten liegen, und zwar auf ,,Der Herr Karl" von Helmut Qualtinger und Carl Merz, und auch Joseph Haders ,,Im Keller", welcher des öfteren als zeitgemäße Antwort auf den erstgenannten angesehen wird. Das Hauptaugenmerk dieser Arbeit liegt demnach auf der Beziehung dieser beiden Programme, so wie Qualtingers Einfluss auf Hader im Einzelnen und die jüngere Tradition des österreichischen Kabaretts im Allgemeinen. Des weiteren möchte ich noch auf eine Handvoll andere Künstler (Dorfer, Bisenz, u. a.) eingehen. Den Anfang macht aber ein kurzer historischer Überblick, da ich der Ansicht bin, dass man das Thema nur im Zusammenhang mit der Entstehungsgeschichte dieses Zweiges der Kunst richtig verstehen kann. Ein eigenes Kapitel werden Parodie und Lyrik (z. B. musikalische Darstellung) bilden, wobei ich hier verstärkt auf Alexander Bisenz und Josef Hader Bezug nehme. Auch das Kabarett in den modernen Medien soll in einem eigenen Teil behandelt werden, wobei ich an dieser Stelle vor allem auf den Film ,,Muttertag" eingehen will. Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass ich leider lange nicht alle Texte und Kabarettisten in diese Seminararbeit aufnehmen konnte, die ursprünglich eingeplant waren (vor allem Darsteller aus Deutschland müssen im Rahmen dieses Textes fast gänzlich außen vor bleiben, da das Thema sonst zu unübersichtlich werden würde). Daher ist meine Auswahl natürlich sehr subjektiv, und falls sie hier einige Persönlichkeiten vermissen sollten, dann habe ich diejenigen nicht aus einer persönlichen Antipathie heraus weggelassen, sondern nur, weil das Stoffgebiet ansonsten zu umfangreich geworden wäre. Das Kabarett (frz. cabaret: „Schenke“) ist eine Mischform der darstellenden Kunst, welche einige Elemente der Literatur, des Theaters und der Musik in sich vereint.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
IV
V
VII
VIII
X
XI
XII
XIII
XIV
XV
XVI

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information