Geheimes Jagdbuch und Von den Zeichen des Hirsches, eine Abhandlung des vierzehnten Jahrhunderts: beides zum ersten Male

Front Cover
Gerold, 1881 - Hunting - 79 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 14 - ... soll der Schaft gleich stark sein, damit er sich nicht biege; und an demselben gute, zäh gestählte Tillmesser, Die Schäfte, König, die dir zugehören, die lasse in einen langen Kasten hängen, damit sie nicht krumm werden, und laß sie mit einer groben Leinwand überziehen. Die Kästen mit den Schäften sollst du haben zu Innsbruck; zu Ehrenberg einen; zuGmunden einen, in...
Page 24 - ... einen; zu Gmunden einen in der Burg, unter dem Dache ; in der Neustadt einen, in der Burg, in der grossen Kirche, bei der Orgel ; zu Rottenmann einen im Zeugthurme, bei des Fürsten Haus. So viel magst Du an einem jeden Orte Eisen und Schäfte haben: aufs wenigste zwanzig. Aber zu Innsbruck sollst Du ihrer am meisten haben, damit, wenn Dir an anderen Orten welche fehlen, Du diese Orte wieder damit versehen kannst.
Page 24 - Hertzog von soll der Schaft gleich stark sein, damit er sich nicht biege; und an demselben gute, zäh gestählte Tillmesser, Die Schäfte, König, die dir zugehören, die lasse in einen langen Kasten hängen, damit sie nicht krumm werden, und laß sie mit einer groben Leinwand überziehen. Die Kästen...
Page 32 - Erblanden, sollst dich ewig frenen der großen Lust der Waidmannschaft, deren du mehr hast als alle Könige und Fürsten, zu deiner Gesundheit und Erholung, auch zum Tröste deiner Unterthanen, weil du ihnen dadurch kannst bekannt werden, auch der Arme wie der Reiche, der Reiche wie der Arme täglich bei diesem Waidwerke Zutritt zu dir hat, so...
Page 24 - König, die dir zugehören, die lasse in einen langen Kasten hängen, damit sie nicht krumm werden, und laß sie mit einer groben Leinwand überziehen. Die Kästen mit den Schäften sollst du haben zu Innsbruck; zu Ehrenberg einen, zu Gmunden einen, in der Burg, unter dem...
Page 34 - ... beklagen und sie vorzubringen vermögen, Du ihnen auch solche benehmen kannst mit Lust, indem Du während des Genusses der Waidmannschaft den Bitten der Armen Abhilfe gewähren kannst. Dazu sollst Du alle Zeit Deinen Secretär und etliche Räthe auf die Waidmannschaft mitnehmen, damit Du im Stande bist, den gemeinen Mann, wenn er Dich besucht und sich Dir nähert, abzufertigen, was Du dann schöner am Waidwerk als in den Häusern thun kannst. Damit Du aber keine Zeit verlierst, so sollst Du das...
Page 31 - Du kunig von osterreich / mitt dein erblanden zw dem Haus osterreich gehorundt / solst dich Ewiklich freyenn des grossen lust der waidmanschafft / so dw...
Page 50 - Gemse ist gefangen und erlegt worden von einem todten Hund, Geschehen zu Tannheim. Ferner ist zu Tannheim eine Gemse geschossen und nicht getroffen worden und dennoch erlegt. Ein Hirsch ist in Gegenwart des Herzogs von Jülich erlegt worden durch den großen Waidmann Dieser hat auf den Hirschen geschossen, hat ihn nicht gesehen und nicht getroffen, und dennoch ist er durch diesen Schuß gefällt worden.
Page ix - Iagdbuches herrscht übrigens durchaus keine gegliederte Anordnung. Nichts steht an seinem Platze, als etwa der Eingang, den der Kaiser selbst als solchen bezeichnet hat. Nach diesem läuft Alles bunt durcheinander, so die Ausrüstung zur...
Page 31 - Zwgang mogen haben / sich Irer nott zu beklagen vnd anbringen / Dw in auch solichs wenden magst mit lust / die armen In der Ergetzlichait der...

Bibliographic information