Kanada: Die britische Eroberung und Regierung Neufrankreichs bis 1775

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Amerikanistik - Kultur und Landeskunde, Note: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Kanada herrschte seit Beginn der Kolonialisierung, ein Dualismus, bestimmt von den beiden vorherrschenden Grossmachte der Zeit: England und Frankreich. Die Besiedlung Kanadas im 16. und 17. Jahrhundert wurde zunachst v.a. von den Franzosen vorangetrieben, die u.a. durch Cartier und Champlain den Grundstein fur die Erkundschaftung wichtiger Teile des Landes legten. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts hatten sich aber auch die Englander in diesem Teil Nordamerikas niedergelassen und konnten Neuschottland und Neufundland ihr Eigen nennen, wohingegen die Franzosen entlang des Sankt Lorenz siedelten und sich weiter in das Landesinnere ausbreiteten. Dies fuhrte unweigerlich zu einem Konflikt der Grossmachte um die Besitzungen in Kanada. Ziel dieser Arbeit ist es, die Durchsetzung des alleinigen Machtanspruchs der Englander in Kanada, durch die Eroberung und Herrschaft uber Neufrankreich, darzustelle
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Common terms and phrases

Bibliographic information