Kanban-Versorgung und C-Teile Management

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Unternehmen setzen bei der Versorgung der Produktion mit C-Teilen auf Kanban-Prozesse. Ein weiterer Trend ist das Outsourcing. Outsourcing steht fur "outside resource using" und kann als Fremdvergabe einer Produktion, Leistung bzw. Auslagerung einer Wertschopfungsaktivitat auf einen Dienstleister verstanden werden. Diese beiden Trends sind die Konsequenz aus dem Bestreben der Unternehmen wettbewerbsfahig zu sein. Beide Trends fuhren zu einer Optimierung der Kosten und Effizienz, trotzdem sind beide Trends recht unterschiedlich: Prozessoptimierung (Kanban-System) und Optimierung der Leistungstiefe (Outsourcing). So konnte eine Kombination beider Trend zu einer weiteren Kostenoptimierung fuhren. Daher beschaftigt sich diese Arbeit mit der Frage, ob eine Kanban-Versorgung fur C-Teile auch an Dienstleister fremdvergeben werden kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte Auftragskriterien der Kanban-Anwendung Bedarfsverlauf der Güter BEER Behältnis Beide Trends BERNING Beschaffungsgüter besteht Bestellaufwand C-Teile keine Kernkompetenzen C-Teile Management GRIN C-Teile verursachen hohe C-Teile-Management C-Teile-Versorgung Daher sollte dezentrale Earlier process Ein-Karten-Kanban-System Einzelferti Engpass enormes Einsparungspotential figkeit folgende fremdbezogen Fremdvergabe führen geeignet geeignet ungeeignet geeigneten Lieferanten GEIGER GEIGER/KUMMER/HERING 2003 gering schwankend gering zum Gesamtumsatz geringeren Kosten gleichmäßig und gering GRAßY GRIN Verlag gung mit großer gut geeignet geeignet Händler HERING hohe Logistikkosten indicated Informationssystem items Kanban Kanban-Regelkreis Kanban-Regeln Kanban-System Kanban-Versorgung und C-Teile klassischen Push-Prinzip Know-how Kostenoptimierung KUMMER/HERING 2003 LÖDDING Materialfluss Menge Michael Gerhold Kanban-Versorgung mierung Nachlieferung optimiert Outsourcing Pendelkarten produ Produkt Produktion profitieren Prozesse Prozessqualität Prozessvereinfachung Regelkreise selbststeuernde Senke SHINGO Supermarktprinzip System Systems Taiichi Ohno Toyota Production Transport-Kanban Unternehmen darstellen verbessern verbirgt Verbrauch Vergleich zum klassischen Versorgung verursachen hohe Kosten viele Vorteile vielen Herstellern Vielfalt der Lieferanten Vorteil eines Kanban-Systems wettbewerbsfähig Wiederholhäufigkeit von Teilen ZÄPFEL Zuverlässigkeit und kontinuierliche Zwischenlager

Bibliographic information