Kann man durch Lesestrategien das Textverstehen fördern? Eine kritische Betrachtung des Lesetrainings:"Wir werden Textdetektive".

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 36 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Weingarten, Veranstaltung: Diagnose und Förderung des Textverstehens in der Sekundarstufe I, Sprache: Deutsch, Abstract: "Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten" (Aldous Huxley) Wie dieses Zitat von Aldous Huxley, ein britischer Schriftsteller, bereits aussagt, kommt dem Lesen ein hoher Stellenwert zu. Die Beherrschung des Lesens ist für den schulischen und beruflichen Erfolg, sowie für die Teilhabe am gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben von entscheidender Bedeutung. In der Schule wird deshalb schon früh mit dem Lesen begonnen und kontinuierlich daran gearbeitet. Dennoch haben laut der PISA Studie aus dem Jahr 2000 23 Prozent der 15-Jährigen extreme Schwächen beim Lesen (vgl. PISA 2000, Artelt et al. 2001; S.103). PISA zielt dabei nicht lediglich auf das Entziffern von schriftlichem Material ab, sondern vielmehr auf die Lesekompetenz, die ermöglicht sich aktiv mit Texten auseinanderzusetzen (vgl. PISA 2000, Artelt et al. 2001, S. 70ff). Die Schüler benötigen also ein Textverstehen. Gerade dieses Textverstehen bereitet vielen Schülern Schwierigkeiten. Aus diesem Grund wurden verschiedene Fördermöglichkeiten entwickelt. Eine davon befasst sich mit verschiedenen Lesestrategien, welche den Schülern beim Textverstehen behilflich sein sollen. Erfolgreiche Leser kennen und nutzen solche Lesestrategien bereits. Sie wissen auch warum und wann sie diese einsetzen müssen und gehen deshalb zuversichtlich an Texte heran. Dadurch haben sie Interesse und Freude am Lesen (vgl. Gold/Souvignier 2007, S.9). Weniger erfolgreiche Leser haben damit Schwierigkeiten. Im Rahmen meiner Hausarbeit, stelle ich mir die Frage "Kann man durch Lesestrategien das Textverstehen fördern?." Um diese Frage genauer zu untersuchen, werde ich das Lesetraining "Wir werden Textdetektive" kritisch betrach
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Lesetraining Wir werden Textdetektive
11
Fazit
26
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Aldous Huxley angewendet Anwendung von Lesestrategien Artelt aufeinander Ballstaedt/Mandl 1995 Baustein kognitive Baustein motivationale Selbstregulation Behaltensmethode Betrachtung des Lesetrainings Bildlich vorstellen BP HS Buchstabenspiel dazugehörige Konzept Detektiv Detektivmethode drei Detektivmethode fünf eigenen kognitiven Prozesse Einsatz Elaborationsstrategien elaborative und interpretierende Fischer/Gasteiger-Klicpera 2008 Gesamtschule geschriebene Wort Gold Gold et al Gold/Küppers/Souvignier 2003 Hausarbeit Informationen Inhalte interpretierende Prozesse Klassen kognitionspsychologischen Leseprozessmodell Kognitive Selbstregulation Kognitive und metakognitive Kohärenz Kontrollklassen kritische Betrachtung Lehrer Lerneinheiten Lesekompetenz Leseplan Leseprozess Lesestrategien das Textverstehen Lesestrategiewissen Leseverstehen Livia Hafner Lösen von Textaufgaben metakognitive Lesestrategien Metakognitive Prozesse metakognitive Strategie Methode Mittel-Ziel-Überlegungen Mokhlesgerami Organisationsstrategien PISA positiv Programminhalte Rahmenhandlung Sakkaden schrittweisen didaktischen Schülerinnen und Schüler sieben Detektivmethoden Souvignier Textdetektive Textverstehen fördern theoretischen Hintergrund top-down Prozess überprüfen DM überwachen Übung der Lesestrategien Umgang mit Texten Umgang mit Textschwierigkeiten unterschiedlichen Untersuchungen Verknüpfung verschiedene Lesestrategien Verstehen überprüfen Verstehen von Texten Verstehensmethoden Viele Schüler Vorgehen Vorwissen Wichtiges zusammenfassen Wirksamkeit Wissen Worterkennung zeigt Ziel Zusammenhang

Bibliographic information