Kann die Freiheitsentziehung als 'ultima ratio' in pädagogischer Verantwortung der Jugendhilfe stehen?: Die geschlossene Unterbringung: Wenn Pädagogik an Grenzen stößt

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 52 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Technische Universität Dortmund, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, ob Freiheitsentziehung als 'ultima ratio' in pädagogischer Verantwortung der Jugendhilfe stehen kann. Es geht um die geschlossene Unterbringung vor allem von Minderjährigen, die in der Jugendhilfe einen Grenzfall darstellt und kontrovers diskutiert wird. Um dieser Frage nachgehen zu können, müssen zuerst allgemeine Grundlagen in Bezug auf die Jugendhilfe sowie die geschlossene Unterbringung vorgestellt werden. Im nächsten Abschnitt soll die geschlossene Unterbringung vorgestellt werden, um überprüfen zu können, ob sie mit den pädagogischen Grundsätzen der Jugendhilfe vereinbar ist. Es werden die gesetzlichen Grundlagen der geschlossenen Unterbringung dargelegt. Daraufhin soll der Begriff der geschlossenen Unterbringung näher bestimmt werden. Des Weiteren wird in diesem Abschnitt die Konzeption des 'Stufenmodells' erläutert, um einen Einblick in die Methoden und Ziele der geschlossenen Unterbringung zu erlangen, und um diese anschließend mit den Handlungsprinzipien der Jugendhilfe vergleichen zu können. Im darauffolgenden Abschnitt soll die Diskussion um die geschlossene Unterbringung dargelegt werden, um aufzuzeigen, dass schon seit Jahrzehnten um Alternativen gerungen wird, die geschlossene Unterbringung aber trotzdem noch immer einen Bestandteil in der Jugendhilfe bildet, der sich durchaus weiterentwickelt hat. Die Frage, ob sie pädagogisch zu rechtfertigen ist, wird noch immer diskutiert. Es wird die kontroverse Diskussion seit den 1970er Jahren aufgegriffen, um die Argumente der Befürworter sowie der Gegner der geschlossenen Unterbringung in einem kurzen Überblick darzulegen. Anschließend sollen Kritikpunkte aus neueren Untersuchungen dargestellt werden, die noch immer diskutiert werden und dazu beitragen, dass die geschlossene Unt
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Die geschlossene Unterbringung
10
Die Diskussion um freiheitsentziehende Maßnahmen in der Jugendhilfe
19
Grenzen als Chance?
30
Schlussbetrachtung
37
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitt Alltagsorientierung Anhörung aufgrund Aussagen Begriff der geschlossenen Betroffenen BUNDESMINISTER FÜR JUGEND BUNDESMINISTERIUM DER JUSTIZ BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE Chance chen daraufhin dargestellt dennoch Diskussion Entscheidung Erfolge Erziehung FAMILIE Familiengerichts Frage FRAUEN UND GESUNDHEIT Freiheit freiheitsent freiheitsentziehende Maßnahmen Freiwilligkeit gendhilfe Gericht geschlossen untergebracht GESUNDHEIT 1990 gezeigt Grenzsetzung Handlungsprinzipien der Jugendhilfe häufig Heimerziehung heitsentziehende Maßnahmen Hilfe Hilfen zur Erziehung Hilfsangeboten hinaus hinsichtlich Hoops und Permien HOOPS/PERMIEN 2006 Indikationsstellungen Inobhutnahme Integration Interviews von Pankofer inwieweit Jahren JORDAN/SENGLING 2000 Jugendamt Jugendhilfe erläutert Jugendhilfe stehen Jugendli Jugendpsychiatrie Justiz Kinder und Jugendlichen Kindeswohls Kontrolle lebensweltorientierte Jugendhilfe lich Mädchen Minderjährigen möglich muss pädagogischer Verantwortung Paragraphen Partizipation Prävention Praxis Problematik Psychiatrie schwierigen Jugendlichen SGB VIII sowie deren Umsetzung sozialen Arbeit Sozialpädagogik SPÄTH stark Strukturmaximen Stufenmodells Trennschärfe der Indikationen überprüft ultima ratio Unterbringung mit Freiheitsentzug Unterbringungen mit freiheitsentziehenden Unterbringungsmaßnahme Unterbringungsverfahren Untersuchung von Hoops Verantwortung der Jugendhilfe Verfahren Verfahrenspflege Verfahrenspflegerin weist Weiteren WINKLER Wohl des Kindes

Bibliographic information