Kants Theorie der physikalischen Gesetze

Front Cover
Walter de Gruyter, Jan 1, 1987 - Philosophy - 203 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
1
ALLGEMEINE UND BESONDERE GESETZE
4
111 Der Naturbegriff im Geltungsbereich der Kategorien und der reinen Grundsatze
5
112 Das Problem der besonderen Gesetze
10
12 Objektivitat mittels Begriffen
13
122 Der Stellenwert der 2Analogie in der Naturwissenschaft
21
123 Inhaltliche Notwendigkeit
26
1 3 Die Rolle der reinen Vernunft und der Urteilskraft in der Naturwissenschaft
30
225 SchluBbemerkungen zur Rolle der Mathematik in der Naturwissenschaft
75
23 Zergliederung des Materiebegriffs
77
232 Phoronomie
81
233 Dynamik
86
234 Mechanik
108
24 SchluBbemerkungen
122
3 DER OBERGANG VON DEN METAPHYSISCHEN ANFANGSGRONDEN ZUR PHYSIK
124
311 Das Op und die MA
126

131 Vemunft und Verstand
32
132 Die Vernunft und Urteilskraft als regulative Vermdgen
35
133 Die Rolle der Vernunft und Urteilskraft in der Naturwissenschaft
42
EINE UNTERSUCHUNG DER MA
51
22 Die Rolle der Mathematik in der Naturwissenschaft
56
222 Die Unentbehrlichkeit der Mathematik in der Naturwissenschaft
58
2221 Mathematik und die Klassifikation der Wissenschaften
59
2222 Angewiesenheit der Metaphysik auf die Mathematik
62
223 Die Rolle der Metaphysik in der Naturwissenschaft
63
2231 Anwendbarkeit der Mathematik
65
224 Mathematik als Instrument
67
2242 Der Fall der Kreisbewegung
70
Allgemeine Merkmale
129
32 Die Klassifikation der Verhaltnisse der bewegenden Krafte untereinander
134
321 Quantitat
136
3022 Qualitat
140
323 Relation
142
324 Modalitat und der Warmestoff
144
33 Die transzendentale Deduktion imOp
149
ABKÜRZUNGEN
185
LITERATURVERZEICHNIS
186
b Interpretierende Literatur
187
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information