Kapazitierte stochastisch-dynamische Facility-Location-Planung: Modellierung und Lösung eines strategischen Standortentscheidungsproblems bei unsicherer Nachfrage

Front Cover
Deutscher Universitätsverlag, Apr 25, 2006 - Business & Economics - 214 pages
Die Analyse von Problemen der Standortwahl war schon immer ein Bereich intensive! Forschung in den Wirtschaftswissenschaften. Seit den klassischen Ansatzen, wie etwa die "von Thiinen'schen Ringe" oder das "Steiner-Weber Modell", ist eine nahezu uniiberschaubare Vielzahl von Publikationen e- standen, die sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten den verschiedenen Facetten dieses Problems widmeten. Standen dabei zunachst meist nur E- scheidungen beziiglich einzelner Standorte im Mittelpunkt der Uberlegungen, so kann man in jiingster Zeit eine deutliche Veranderung in der Fokussierung der Analyse in Richtung auf Standortnetzwerke beobachten. Die generelle Problemstellung bei der Planung solcher Netzwerke, die - genwartig die Forschung dominiert, lasst sich dabei wie folgt skizzieren: Fiir eine gegebene Konfiguration von Produktionsstandorten ist zu entscheiden, ob und zu welchem Zeitpunkt an vorgegebenen potentiellen Standortalt- nativen neue Produktionsstatten mit a-priori festgelegten Kapazitaten ero- net, ob und zu welchem Zeitpunkt bestehende Produktionsstatten geschl- sen, und wie die Materialfliisse (Warenfliisse) zwischen den eingerichteten Produktionsstatten und den Nachfragern zu jedem Zeitpunkt gestaltet w- den sollen. Diese letzte Entscheidung ist dabei fiir Standortnetzwerke von besonderer Bedeutung, da sich der wirtschaftliche Nutzen einer gewahlten Konfiguration im Zeitablauf nicht nur von den Kosten der Errichtung und den Einsparungen durch Schliefiung von Produktionsstatten abhangt, s- dern vor allem von den "Betriebskosten des Netzes" (Produktions-, Lag- und Transport kosten) beeinflusst wird. Problemstellungen dieser Klasse gehoren zu den Entscheidungsproblemen der strategischen Ebene, die sich insbesondere durch ihren vergleichsweise la- fristigen Planungshorizont, die damit einhergehende Unsicherheit der re- vanten Planungsinformationen und eine starke zeitliche Interdependenz der zu treffenden Teilentscheidungen charakterisieren lassen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2006)

Dr. Matthias Maßmann ist wissenschaftlicher Assistent an der Professur für Produktionswirtschaft der Universität Frankfurt am Main und als Dozent an der Fachhochschule für Ökonomie und Management in Frankfurt am Main tätig.

Bibliographic information