Katalanisch - Sprache, Sprachgeschichte und Status der Sprache in Spanien

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Philipps-Universitat Marburg (Romanistik), Veranstaltung: Lexicologia, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit mochte ich mich, nach einem kurzen Uberblick uber Sprachgebiet und Sprecherzahl, zunachst mit der Geschichte der katalanischen Sprache beschaftigen und hierbei vor allem auf die Konflikte mit dem Spanischen und anderen Sprachen eingehen. Dann werde ich auf die aktuelle Sprachsituation, vor allem in Spanien, eingehen und hierbei die Probleme der Diglossiesituation herausarbeiten. Abschliessend werde ich noch kurz auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der katalanische Sprache im Vergleich zu anderen romanischen Sprachen eingehen. Der Name Katalonien" bezeichnet nur die heutige Region Katalonien, die aus den Provinzen Barcelona, Girona, Lleida und Tarragona besteht, nicht jedoch das gesamte Gebiet in dem katalanisch gesprochen wird, denn das Sprachgebiet des Katalanischen ist weitaus grosser, es wird in seiner Gesamtheit oft auch als Paisos Catalans" ( Katalanische Lander") bezeichnet. Die Herkunft des Namens Katalonien bzw. Catalunya" ist bisher noch nicht eindeutig geklart, es wird aber angenommen, dass es sich um den Satznamen cata-luonh" handelt, was auf deutsch Schau in die Weite" bedeutet Das Katalanische ist kein Dialekt des Spanischen, sondern eine eigene (romanische) Sprache, die sich aus dem gesprochenen Latein im aussersten Nordosten des heutigen Spanien entwickelt hat. Es handelt sich um eine eigenstandige westromanische Sprache, die typologisch und lexikalisch eine Bruckenstellung (llengua-pont) einnimmt zwischen dem Iberoromanischen (Spanisch, Portugiesisch) auf der einen und dem Galloromanischen (Okzitanisch, Franzosisch) auf der anderen Seite."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information