Kausativ und Passiv im Deutschen

Front Cover
Lang, 1997 - German language - 243 pages
In der Sprachtypologie ist bekannt, daß kausative Konstruktionen in mehreren Sprachen zur Operation der Passivierung verwendet werden. Ein solches Verhältnis zwischen Kausativ und Passiv ist auch im Deutschen, genauer gesagt, bei der lassen-Konstruktion zu beobachten. In dieser Arbeit werden zunächst das Kausativ und Passiv im Deutschen mit Hilfe der semasiologischen und onomasiologischen Grammatik beschrieben. Auf der Basis der semasiologischen und onomasiologischen Beschreibung wird weiterhin das Verhältnis zwischen Kausativ und Passiv in formaler und funktionaler Hinsicht diskutiert. Ein enger Zusammenhang des Kausativs zum Passiv wird diachron und typologisch bestätigt.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
1
THEORETISCHER UND BEGRIFFUCHER RAHMEN
8
KAUSATIV UND PASSIVKONSTRUKTIONEN IM DEUTSCHEN
40
Copyright

3 other sections not shown

Common terms and phrases

Actor Actor-Angabe Agens Akkusativ Aktanten Aktionsart allerdings Ausdruck beiden Beispielsätze bekommen bekommen-Passiv bekommen/kriegen bekommen/kriegen-Passiv Belebtheit Benefaktiv betrachtet bezeichnen bezeichnet Bildungsrestriktionen Brinker Causee Causer Comrie Dativ Deutschen direktes Objekt Diskussion distributionellen Duden durch-Phrase Ergativ Eroms Fall folgende Funktionsverb Funktionsverbgefüge grammatische Funktion Grammatische Operation grammatische Relationalität Helbig Höhle Huber indirektes Infinitiv intransitiven Basisverben intransitiven Verben jeweils Kausationstypen Kausativ und Passiv kausative Situation kausativem lassen kausativen FVG kausativen Verben Kausativkonstruktion koerzitive koerzitive Kausation Komplement Konstruktion Kontrolle lassen-Konstruktion läßt Lehmann ließ logisches Subjekt Malefaktiv manipulative Kausation Mannheimer Morgen Mannheimer Morgen 1987 Modalität möglich motivative Kausation Nedjalkov Nomen actionis Nominalsyntagma normalerweise Operation zur Bildung Part.II Partizipanten passivfähig Passivierung Passivkonstruktion Passivsatz Patiens permissive Kausation Präposition Präpositionalsyntagma Reflexivpronomen rektive Leerstelle Relation repräsentiert resultierende Situation Rezipient Satz sein-Passiv semantische Rolle sich-lassen-Passiv sowohl Steube & Walther Subjekt des Basisverbs Subjektstelle syntaktischen terminative transitiven unbelebt Undergoer unpersönliches Passiv Unterschied Valin von-Phrase werden-Passiv zu-Inf zugrundeliegenden zwei

About the author (1997)

Der Autor: Myung-Chul Koo, geboren 1963 in Inje/Korea, studierte Germanistik an den Universitaten Seoul und Bielefeld und promovierte 1997 in Bielefeld. Er war von 1994 bis 1995 an der Fakultat Linguistik und Literaturwissenschaft der Universitat Bielefeld als wissenschaftlicher Mitarbeiter tatig.

Bibliographic information