Keine Chance für Lisa Simpson?: soziale Ungleichheit im Bildungssystem

Front Cover
Ingolf Erler
Mandelbaum Verlag, 2007 - Educational change - 310 pages
Chancengleichheit in der Bildung gibt es nicht, darüber sind sich die AutorInnen dieses Sammelbands einig. Würde Lisa Simpson, die Tochter der Zeichentrickfamilie "The Simpsons", in Österreich aufwachsen, wäre es fraglich, ob sie einen akademischen Abschluss erreichen könnte. Der Vater ohne, die Mutter mit mittlerer Reife, in einer Kleinstadt lebend - in dieser Konstellation hätte Lisa nur eine Chance von 6 - 8 %, einen Universitätsabschluss zu erreichen. Längst notwendige Reformen des Bildungssystems werden seit Jahrzehnten blockiert, während Zugangsbeschränkungen oder Studiengebühren stets schnell politische Zustimmung finden. Die neue Wissensgesellschaft sollte eine sein, an der alle teilhaben. Das vorliegende Buch analysiert, weshalb es noch ein weiter Weg ist bis dorthin und wo vor allem Kinder aus "bildungsfernen Schichten" im Lebensraum Schule oder Universität mit gläsernen Decken und unsichtbaren Stolpersteinen zu kämpfen haben.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Ingolf Erler
7
Stefan Tacha
15
Ingolf Erler
20
Copyright

21 other sections not shown

Common terms and phrases

Bibliographic information