Kenilworth: Ein Roman frei nach tatsächlichen Begebenheiten

Cover
epubli, 19.08.2021 - 687 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Nach der Feder von Walter Scott reisen wir durch das England der 1575er Jahre unter der Herrschaft von Elizabeth und wir begegnen vielen ihrer Höflinge durch die romantische Geschichte eines jungen Mädchens, das das Haus ihres Vaters verlässt, um eine geheime Heirat mit der brillanter Earl of Leicester einzugehen. Nach einem Wirrwarr von Intrigen, angeführt von einem bösen Mann, wird der Ausgang dieses Romans für das arme Mädchen tragisch sein. Ein fiktiver Roman, sehr frei nach historischen tatsächlichen Begebenheiten. Aus der französischen Ausgabe übersetzt.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2021)

Sir Walter Scott wurde am 14. August 1771 in Edinburgh geboren und starb am 21. September 1832 in Abbotsford. Er war der Sohn eines Anwalts und verbrachte seine Kindheit auf dem Landgut seines Großvaters. Er besuchte eine Schule in Edinburgh, wo er auch studierte. Dort war er ab 1792 Gerichtssekretär. Ab 1799 war er Sheriff von Selkirk. Von seinen Einkünften baute er das gotische Schloss Abbotsford, wo er lebte und schrieb.

Bibliografische Informationen