Kennzahlen und Bilanz - Bilanzanalyse und Fallbeispiel Lenzing AG

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,3, FOM Hochschule fur Oekonomie & Management gemeinnutzige GmbH, Berlin fruher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Willen des Gesetzgebers ist jeder Kaufmann verpflichtet Bucher zu fuhren und in diesen seine Handelsgeschafte und den Zustand seines Vermogens nach den Grundsatzen ordnungsgemasser Buchfuhrung ersichtlich zu machen. Zusatzlich muss Ubersicht uber die Vermogensgegenstande und Schulden sowie uber die Anwendungen und Ertrage des Geschaftsjahres erstellt werden. Solcher Jahresabschluss muss klar, ubersichtlich und moglichst objektiv uber die wirtschaftliche Lage des Unternehmens berichten. Durch die Analyse vergangenheitsorientierter Daten und Informationen aus dem Jahresabschluss wird versucht auf die kunftige Entwicklung des Unternehmens zu schliessen. Dafur mussen verfugbare Informationen strukturiert und Zusammenhange transparent gemacht werden, die aus dem Jahresabschluss wegen der schlecht uberschaubaren Gesamtheit nicht unmittelbar ersichtlich sind. Durch eine systematische Analyse kann der Einblick in die Vermogens-, Finanz- und Ertragslage sowie Liquiditat einer Unternehmung noch wesentlich vertieft werden. Auf diesem Wege werden die zur Verfugung stehenden Daten zu kompakten Grossen verdichtet und in komprimierter Form dargestellt. Das Instrument zur Auswertung der gesamten Informationen ist die Bildung der Kennzahlen. Diese werden zunachst ermittelt und dann in ihren Ergebnissen gegeneinander abgewogen. Die Aussagekraft wird besonders in Vergleich zu fruheren Jahren oder anderen Unternehmen besonders verstarkt. Die Bilanzanalyse stellt nicht nur die Kontrollfunktion fur das Unternehmen selbst dar, sondern dient vor allem als Entscheidungsgrundlage fur private und institutionelle Investoren. Kennzahlen aus dem Jahresabschluss haben des Weiteren eine grosse Bedeutung fur die Rating - Agenturen, da diese sich teilweise in Rating - Urteile
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung _______________________________________________________________
4
Fallbeispiel _____________________________________________________________
17
Anhang __________________________________________________________________
22
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

1d alEigenkapit Abbildung akademische Texte Aktiva aktive Bilanzposten alEigenkapit alFremdkapit Gilt alEigenkapit ögenAnlageverm Anhand Anlagendeckung Aufnahme von Fremdkapital Banken Berechnung Bilanzanalyse und Fallbeispiel Bilanzkennzahlen Bilanzsumme Bonität Buchführung Deckungsgrad Durchschnittliches Gesamtkapital efwandsquotPersonalau Eigenkapital zu Fremdkapital Eigenkapitalquote liegt Eigenkapitalrendite Entnommen Erfolgskennzahlen Erhöhung Fallbeispiel Lenzing Fälligkeit kurzfristiger Verbindlichkeiten Finanzierungsregeln Fremdkapitalzinsen Funktionsweise des Cash-Flow gegenüber Fremdkapitalgebern Geschäftsbericht der Lenzing Geschäftsjahr gesKurzfristi gesLangfristi Gewinn gkeitchlaghäufiKapitalums GRIN Verlag GuV-Rechnung hoher Eigenkapitalquote IIkungAnlagendec Investoren Jahresabschluss Jahresüberschuss Kapital Kapitalmarktzins für langfristige Kapitalstruktur Kapitalumschlag Katharina Hoen Kennzahlen Kennzahl Eigenkapitalrentabilität Kennzahl zeigt Kennzahlen und Bilanz Kompakt-Traning kurzfristig finanziert Kurzfristige Forderungen Lagerhaltung Lagerumschlag langfristig finanziert langfristig gebundene Vermögen langfristige Fremdkapital langfristiges Anlagevermögen Lenzing AG GRIN Leverage-Effekt Liegt die Gesamtkapitalrentabilität Liquidität Materialaufwandsquote ngsgradVerschuldu Olfert/Reichel 2005 Passiva Personalaufwand Personalaufwandsquote Position 19 Rating Relation bei Kreditinstituten ritätalrentabilEigenkapit Rückstellungen schussJahresüber seUmsatzerlö 100 Sonstige Angaben Stabilität des Unternehmens stillen Reserven talGesamtkapi Umlaufvermögen Umsatzerlöse zurückgeflossen Umschlagshäufigkeit Unternehmen bei Fälligkeit Verbindlichkeiten in Zahlungsschwierigkeiten Verschuldungsgrad Vorräte wirtschaftliche Zielsetzung Zielvorgabe Zielwert

Bibliographic information