Kennzahlensysteme als Basis für Risikomanagement? Eine kritische Analyse

Front Cover
GRIN Verlag, May 30, 2004 - Business & Economics - 22 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Cash-Flow-Rendite, Umsatzrentabilität und Anlageintensität. Das sind nur wenige von vielen Kennzahlen, die man im täglichen Leben aufschnappen kann. Als Konsument z.B. von Nachrichten aus der Wirtschaft könnte man vermuten, dass unternehmerische Entscheidungen nur auf Kennzahlen basiert sind. Für den einfachen Betrachter erschließt sich meist nicht der Sinn, der hinter der nüchternen Analyse eines Unternehmens oder Branche mittels Kennzahlen steht. Doch warum wird eben diese nüchterne Betrachtung gewählt? Aus diesem Grund soll in der hier vorliegenden Seminararbeit „Kennzahlensysteme als Basis für das Risikomanagement? Eine kritische Analyse“ soll daher genauer betrachtet werden, warum viele Managemententscheidungen besonders im strategischen Controlling auf Kennzahlensystemen und daraus abgeleiteten Führungssystemen basieren. Dass bei den streng mathematischen und logischen Beziehungen, die in einem solchen System vorherrschen, qualitative Bestimmungsfaktoren des Unternehmenserfolges wie beispielsweise Kundenzufriedenheit oder Qualität der Produktpalette wichtig sind, scheint auf der Hand zu liegen. Ein weiterer wesentlicher Aspekt, der im dritten Kapitel der hier vorliegenden Arbeit behandelt wird, ist, inwiefern mit Kennzahlensystemen die e rhofften Frühwarnsysteme im Bereich des Risikomanagements den Anforderungen entsprechen und inwiefern für die Unternehmen dieses eher ein Segen oder eine zusätzliche Belastung ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

II
iii
III
1
IV
2
V
4
VI
11
VII
12
IX
14
X
16
XI
17

Other editions - View all

Common terms and phrases

70er Jahre Absolutzahlen allgemeinen Teil Altdaten Analyse auf Basis Analyse von Unternehmen Arten von Kennzahlensystemen Aufl Außerdem basiert Basis der Kennzahlensysteme beispielsweise Bereich berücksichtigt Betriebsvergleich Branche Brühl CM Controller Magazin deutschsprachigen Raum Einflussfaktoren Elektrotechnischen Industrie e.V. Erfolg eines Unternehmens Erkennen zukünftiger Probleme Erstellung externe Analyse Faktoren Fehlentscheidungen Fiedler Financial Control frühzeitige Erkennen zukünftiger Gesamtzielerreichung großer Grundlage des Risikomanagements Hauptbestandteil des Planungs http://rechnungswesen-office.de 2004 http://www.lexsoft.de Informationsverdichtung insbesondere interne irrelevante Daten Jahre des 20 Jahresabschluss Jahresabschlussdaten Kapitalrentabilität Kennzahl zum Kennzahlensystem Kennzahlengruppen Kennzahlensystem eignet Kennzahlensystem pauschal empfehlen Kennzahlensysteme eignen Kennzahlensysteme Grundlage Kennzahlensysteme zur Analyse klassischen Kennzahlensysteme Kontrollprozesses Kunden Lagebericht Leverage-Effekt Lieferanten Liquidität Liquiditätsteil Management Pont Pont-Kennzahlensystem Pont-System of Financial Pyramid-Structure-of-Ratios-Modell qualitative Rahmen Rechnungswesen Reichmann 2001 Rentabilität Rentabilitätsteil Return On Investment RL-Kennzahlensystem ROI-Analyse Selektive Kennzahlensysteme soll Sonderteil sowohl Spitzenkennzahl strategisch-betriebswirtschaftliche Überschuldung Unternehmensbereich unternehmerische Vergleichbarkeit von Unternehmen Verhältniszahlen verwendet viele weiteres klassisches Kennzahlensystem weltweit wichtigste Kennzahlensystem Wirtschaftsprüfer zukunftsbezogenen Daten Zukunftsorientierte Zusätzlich ZVEI ZVEI-Kennzahlensystem ZVEI-System

Bibliographic information