Kennzeichenschutz von Sportveranstaltungen nach deutschem Recht: Markenschutz im Lichte der Fussball WM und Olympia

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 58 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 17 Punkte, Freie Universitat Berlin, Veranstaltung: Schwerpunkt Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Beginn des Siegeszugs von Film und Fernsehen in den Funfziger Jahren des vorhergehenden Jahrhunderts hat sich auch die Welt des Sports in Deutschland und aller Welt nachhaltig verandert. So hat sich das Fernsehgerat dank sinkender Preise und stetig steigender Bild- und Tonqualitat zu Beginn des neuen Jahrtausends fur alle Schichten der Bevolkerung zum festen Bestandteil des hauslichen Lebens entwickelt und insbesondere sportliche Ereignisse scheinen sich eine uberdurchschnittlich hohe Prasenz auf den Bildschirmen und - damit verbunden - hohe Zuschauerzahlen erkampft zu haben. Einzelne sportliche Veranstaltungen, wie beispielsweise die Fussball Weltmeisterschaft oder die Olympischen Spiele haben sich zu medialen Grossereignissen mit umfassender Berichterstattung entwickelt, deren Ubertragungen weltweit Milliarden von Fernsehzuschauern erreichen. So wurden alleine im Zusammenhang mit den Spielen der Fussball Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland kumulativ ca. 26,3 Milliarden Fernsehzuschauer gezahlt. Diese Zahlen durften unter Einbeziehung von Berichterstattungen, Zusammenfassungen und sonstigen Nachrichten um ein Vielfaches hoher liegen. Einhergehend mit dieser Entwicklung eroffnen sich fur eine Vielzahl von Unternehmen ungeahnte Moglichkeiten mit Werbemassnahmen, die im Zusammenhang mit derartigen Veranstaltungen stehen, eine aussergewohnlich grosse Zahl von Zielpersonen zu erreichen. Entsprechend den Moglichkeiten sehen sich jedoch auch die Werbekosten im Zusammenhang mit derartigen medialen Superereignissen - insbesondere im Hinblick auf Kosten von Lizenzierung und Sponsoring - einer exorbitanten Steigerung ausgesetzt, der sich immer weniger Unternehmen finanziell gewachsen sehen. So st
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A Einleitung
1
Schutz als geschäftliche Bezeichnung 5 Abs 1 MarkenG
29
Zwischenfazit
35
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abs.1 MarkenG Abs.2 Nr.1 MarkenG abstrakt Ambush Marketing anhand Bedeutung beispielsweise Benutzung bereits Beschluss vom 27 beschreibender Angaben besondere Geschäftsbezeichnung beteiligten Verkehrskreise betreffenden Bezeichnung FUSSBALL WM Bezeichnung WM 2006 Bezeichnungen von Sportveranstaltungen Bezug BGH GRUR Bösgläubigkeit Böswilligkeit BPatG GRUR 2005 BT-Drucks derartige deutscher Gerichte Dienstleistungen diesbezüglich DPMA dürfte Eintragung Eintragungsfähigkeit Entscheidung Ereignismarken Ereignisse EuGH Events Fezer FIFA FIFA-Marken fraglichen Freihaltebedürfnis Fußball Weltmeisterschaft 2006 FUSSBALL WM 2006 grundsätzlich GRURInt Herkunftsfunktion Hinblick Hinweis Identitätsschutz Ingerl/Rohnke insbesondere Jaeschke jeglicher Unterscheidungskraft Kairies Kennzeichenschutz von Sportveranstaltungen konkreten Unterscheidungskraft kraft Verkehrsgeltung Marke FUSSBALL WM Markenfähigkeit Markengesetz Markenregister Markenschutz Merchandising Michael Alber muss OLG Hamburg Olympia olympischen Ringe Olympischen Spiele olympischen Symbolen OlympSchG Pechtl Produkte und Dienstleistungen Rahmen Rechtsprechung des BGH rein beschreibenden Rohnke Schranken Schutzfähigkeit Schutzinhalt Sponsoren Sponsoring sportlichen Großveranstaltungen strittigen Tatsache Titelschutzes Unternehmenskennzeichen Unterscheidungseignung Unterscheidungsmittel Veranstaltung Verbraucher Verkehr Verwechslungsgefahr Verwechslungsschutz Verwendung Vielzahl Voraussetzungen Vorliegen Werktitel Werktitelschutz Wortmarken Zeichen zitiert zumindest zunächst Zusammenhang

Bibliographic information