Kerngeschäftsstrategien im internationalen Vergleich: Kurz- und langfristige Wertschöpfungspotentiale

Front Cover
0 Reviews

Die Erforschung der Erfolgswirkungen alternativer Unternehmensstrategien ist seit langem ein zentrales Thema betriebswirtschaftlicher Forschung. In der Vergangenheit standen dabei Unternehmensstrategien im Vordergrund, deren primäres Ziel die Expansion in vollkommen neue, mit dem bisherigen Kerngeschäft unverbundene Geschäftsfelder war. Die Orientierung an den Interessen der Kapitalgeber hat jedoch dazu geführt, dass sich Unternehmen heute zunehmend über ein aktives Portfoliomanagement auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Im Rahmen dieser Arbeit befasst sich Jochen Stratmann mit der detaillierten Analyse eben dieser Kerngeschäftsstrategien unter Shareholder Value Gesichtspunkten. Zentrale Themen der hypothesengestützten empirischen Untersuchung sind die Nachhaltigkeit des Trends zu Kerngeschäftsstrategien, die verwendeten Instrumente und Strategietypen sowie die damit verbundenen kurz- und langfristigen Wertschöpfungspotentiale. Basis der Arbeit ist eine umfangreiche empirische Untersuchung von rund 300 amerikanischen und europäischen Unternehmen. Die Arbeit richtet sich zum einen an Wissenschaftler, die sich der Erforschung alternativer Unternehmensstrategien widmen. Aufgrund der aktuellen Bedeutung von Kerngeschäftsstrategien und der hohen praktischen Relevanz ist die Arbeit aber gleichzeitig für Führungskräfte in Unternehmen und Investoren interessant.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
1
Kerngeschäftsstrategien im Rahmen des Strategischen Managements 18 2 1 Maximierung des Unternehmenswertes als Oberziel
18
Theoretische Grundlagen
50
Effiziente Beherrschung und Überwachung 84 Zusammenhang zwischen Diversifikationsniveau
90
Divergenz der Nutzenfunktionen
99
Entscheidungsrelevanz der AdhocPublizität aus Sicht
112
Hauptvorteile elektronischer Märkte aus Sicht
128
Verschiebung der Grenzkostenkurve MC
143
Allgemeines Forschungsdesign
171
Entwicklung von Kerngeschäftsstrategien in Europa und den USA
196
Exante Bewertung der Unternehmenstransaktionen durch
229
Bewertung der Kerngeschäftsstrategien
338
Kerngeschäftsstrategien
360
Zusammenfassung und Implikationen für die weitere Forschung
373
Literaturverzeichnis
391
Copyright

Verringerung des optimalen Diversifikationsniveaus
149

Common terms and phrases

abnormalen Renditen Academy of Management Accenture Agency Akquisitionen Aktien Aktionäre Analyse Anteil Anzahl Arbeit Asset aufgrund Ausreißer Bedeutung Beitel bewertet Bewertung Branchen bspw Business CARs Confounding Events Corporate Diversification Corporate Governance daher Datenbank Desinvestitionen deutlich Diversifikation Diversifikation und Unternehmenserfolg Diversifikationsgrad diversifizierende durchschnittlich Eigene Darstellung empirische Untersuchung Entropy Index entsprechend Equity Carve-outs Ereignisfenster Ereignisperiode Ergebnisse Erhöhung Eventstudien externen Financial Economics Firm fokussierende Unternehmen Geschäftsfelder Governance Habbel Herfindahl hohe Hypothese Informationen interner Kapitalmärkte Internet Investor Relations Jahr jeweiligen Journal of Finance Journal of Financial Kapitalmarkt Kapitel Kennzahlen Kerngeschäft Kerngeschäftsgrades Kerngeschäftsstrategien Konzentrationsgrad M&As Manager Markides Markt Mergers Modell Normalverteilung Optimales Diversifikationsniveau Portfolio positiv Refocusing Renditen Resource-based View Ressourcen Returns Review Segmente Sell-offs Shareholder Value SIC Codes signifikant Spin-offs stark statistisch Stichprobe Strategic Management Journal Strategie Studien Theorie Thomson Financial Tochterunter Transaktionen Transaktionskosten Transaktionskostenansatz Universität Universität Witten/Herdecke unrelated Unternehmensübernahmen Unterschiede Untersuchungszeitraum Variable Veränderung Verkauf verwendet Wert Wiesbaden Working Paper Zeitraum zunehmender

References to this book

About the author (2005)

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. DIETGER HAHN arbeitet seit vielen Jahren besonders intensiv auf dem Gebiet des Controlling und insbesondere auch auf den Gebieten der strategischen Planung und strategischen FA1/4hrung. Er ist Autor des Controllingstandardwerkes A1/4ber integrierte Planungs- und Kontrollsysteme mit integrierter Planungs- und Kontrollrechnung (PuK a" 6. Auflage, 2001) und vieler weiterer einschlAgiger VerAffentlichungen. Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und EisenhA1/4ttenwesens und mehrjAhriger Konzernpraxis erhielt er Rufe an die UniversitAten bzw. Technischen Hochschulen in GieAen, Aachen, Berlin und Kiel und absolvierte GastdozententAtigkeiten im Ausland. Zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Knut Bleicher grA1/4ndete er 1975 das Institut fA1/4r Unternehmungsplanung (IUP), das seinen Sitz in GieAen und Berlin hat. Er ist emeritierter Professor fA1/4r Industrielles Management und Controlling an der Justus-Liebig-UniversitAt GieAen und langjAhriger Honorarprofessor an der Technischen UniversitAt Berlin, zudem Mitglied in mehreren AufsichtsrAten/BeirAten in der Industrie und in Forschungsinstitutionen. Ferner gehArt er dem Beirat der Schmalenbach-Gesellschaft fA1/4r Betriebswirtschaft e. V. an.

Professor BERNARD TAYLOR is Executive Director of the Centre for Board Effectiveness, which offers teaching and research in corporate governance at Henley Management College, where he was formerly head of faculty in Strategy and International Management. He has founded two international journals Long Range Planning and The Journal of General Management and produced 24 books. He also established two European Councils in Corporate Strategy and Board Effectiveness for theConference Board Europe.
At Henley he was a member of the team which produced Standards for the Board, the government-sponsored study of the roles and responsibilities of British boards of directors. He organises the leading International Conference on Corporate Governance and Board Leadership which takes place at Henley in October each year. He is also External Examiner for the Institute of Directorsa (TM) Diploma in Company Direction.
Before becoming an academic he was in Marketing with Procter & Gamble and in Education and Training with Rank Xerox. He is also a consultant in Corporate Strategy to companies and public organisations in Britain and overseas.
His latest book with Philip Stiles is Boards at Work: How Directors View their Roles and Responsibilities, Oxford University Press, 2001. Other books include Driving Change in Financial Services with Ian Morison (Woodhead, 1999), Managing Technology for Competitive Advantage with Joe Anderson and Robin Fears (Financial Times, 1997) and Supergrowth Companies: Entrepreneurs in Action with John Harrison (Butterworth Heinemann, 1996).

Bibliographic information