Kiew als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 9, 2004 - History - 25 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 3,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Historisches Seminar), Veranstaltung: Städte im mittelalterlichen Ost- und Ostmitteleuropa, Sprache: Deutsch, Abstract: Betrachtet man den Titel dieser Hausarbeit „Kiev als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum“, so fällt auf, dass durch diese Themenwahl ein sehr breites Spektrum an Fakten, Chroniken, Quellen, Meinungen und Forschungsergebnissen präsentiert werden kann. Natürlich kann diese Hausarbeit keinen kompletten Überblick über die Vergangenheit Kievs liefern, ein solches Ansinnen wäre auch falsch. Eine ganze Monographie wäre vonnöten, die fesselnde und abwechslungsreiche Geschichte ausreichend vorzustellen. Leider existiert eine solche bislang in der mitteleuropäischen Forschung noch nicht und die Quellenlage gestaltet sich entsprechend schwierig. Es gibt eine Reihe russischer Lektüre (diese will ich aus sprachlichen Gründen in dieser Hausarbeit kaum verwenden), Überblicksdarstellungen über die Geschichte der Rus’, handels- und wirtschaftsorientierte Chroniken, sowie archäologische Untersuchungen, aber kein Werk, dass erschöpfend und exklusiv die Stadt Kiev und deren Entfaltung zum Thema hat. Eine politische Geschichte Kievs ist andererseits aber auch stets eng einzubinden in die Entwicklung des Reiches, das von der Dnepr-Metropole aus regiert wurde, der Rus’. Kiev war Machtzentrum. Hier herrschte der Fürst und in späteren Jahren auch der russische Metropolit. Daher muss eine Arbeit über das politische, soziale und gesellschaftliche Gesicht Kievs auch das Thema der Rus’ mit einbeziehen. Meine Hausarbeit ist in zwei größere Themenschwerpunkte aufgegliedert. Zu Beginn möchte ich einen Überblick über die Geschichte des von Kiev aus regierten Reichs geben. Hierbei werde ich neben der politischen Entwicklung auch auf wirtschaftliche und handelsorientierte Punkte zu sprechen kommen, sowie unterschiedliche Forschungsmeinungen zu verschiedenen Phänomenen darlegen. Im zweiten Abschnitt der Arbeit werde ich dann anhand von archäologischen Quellen und politischen Darstellungen die Entwicklung Kievs als Stadt und „mittelalterliche Metropole“ präsentieren. Um die Hausarbeit nicht mit zu vielen Daten und Fakten zu überlasten, werde ich nur den Zeitraum seit der sagenhaften Gründung Kievs bis zum Zerfall und Untergang des Reiches nach dem Einfall der Mongolen im 13.Jahrhundert vorstellen. Das politische Entscheidungsgewicht verlagerte sich ab diesem Zeitpunkt nämlich immer mehr nach Norden und Nord-Osten, hin nach Novgorod und später dann Moskau.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
3
Die Kiever Rus bis ins 13Jahrhundert
5
Die Stadt Kiev bis ins 13 Jahrhundert
13
Fazit
23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information