Kinder- und jugendliterarische Akkommodation am Beispiel von "Alex Rider" und "James Bond"

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Moderne Literatur, Note: 1,5, Padagogische Hochschule Freiburg im Breisgau, Sprache: Deutsch, Abstract: War es zeitweise relativ einfach, Literatur in die Kategorien Erwachsenen- und Kinder- und Jugendliteratur einzuordnen, so verwischt sich diese Grenze seit einigen Jahren immer mehr. Der Trend geht dazu uber, Bucher zu veroffentlichen, die sowohl Heranwachsende wie auch Altere ansprechen und von beiden Zielgruppen gleichermassen gelesen werden. Die bekanntesten Beispiele hierfur durften Harry Potter" und die Bis(s)"-Reihe ( Twilight") sein. Die Verwischung der Grenze fuhrt dazu, dass sich Erwachsene und Kinder vermehrt mit denselben Stoffen beschaftigen. Der Unterschied besteht in der Aufarbeitung dieser fur die Zielgruppe. Doch wie gelingt dies einem Autor / einer Autorin? Wie schafft er es, Stoffe und Inhalte aus der Erwachsenenwelt so zu verpacken, dass sie Kinder und Jugendliche ansprechen und diese sie verstehen konnen? Und ist dies sinnvoll? Diesen Fragen mochte ich in meiner Hausarbeit gerne nachgehen. Dazu vergleiche ich die Alex Rider"-Reihe mit den klassischen James Bond-Buchern um Ahnlichkeiten und Anpassungen des Erwachsenenthrillers an Kinder und Jugendliche aufzuzeigen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information