Kinder- und Jugendliteratur über den Holocaust: Didaktische Aufbereitungsmöglichkeiten in der Grundschule

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 11, 2012 - Foreign Language Study - 60 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1,7, Technische Universität Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Bachelorarbeit ist die Thematisierung des Holocausts in der Kinder- und Jugendliteratur (KJL) und dessen didaktische Aufbereitungspotentiale für die Grundschule. Kaum eine andere Materie bewegt und beschäftigt bis heute die deutsche Gesellschaft ähnlich intensiv wie die Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes unter der Führung von Adolf Hitler. Aufklärung, Dialog und Diskussion sind bis heute unbedingt notwendig, um die Geschehnisse der einschneidenden deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Die Schule trägt als bedeutende Instanz der kindlichen Sozialisation maßgebliche Verantwortung bei der Vermittlung von demokratischen Werten und Normen. Schon lange gehört die Thematisierung des Dritten Reichs zum curricularen Unterrichtsstoff. Im Bereich der Primarstufe sparen die Lehrpläne benannte Inhalte jedoch stark aus. In der Grundschule findet der Holocaust in diesem Zusammenhang keine Erwähnung (vgl. Lehrplan 2008). Zurückgeführt wird dies auf scheinbar mangelhafte kognitive Fähigkeiten von Grundschülern sowie auf die unzureichenden Möglichkeiten einer kindgerechten Darstellung. Neben der generellen Verwendung des Themas in der Grundschule stehen auch Werke der KJL im Mittelpunkt einer kontroversen Diskussion in Bezug auf deren Verwendbarkeit, Angemessenheit und Adaption.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
13
Section 2
20
Section 3
51

Other editions - View all

Common terms and phrases

Adaption altersgerechte Abgrenzung Aspekte Auerbacher 2010 Aufbereitung des Holocausts Aufbereitungspotentiale auktoriale Auschwitz Auseinandersetzung Bachelorarbeit Baltmannsweiler Bedeutung beispielsweise bereits besonders bewerten Buch curricularen Dahrendorf 2004 damaligen demokratische deutschen Deutschunterricht didaktische differenziert Diskurs eigenen Empathie ersten erwachsene Inge Erzählform Erzählperspektive Erzählverhalten Ewers Familie Figuren Flügel Gansel GDSU Geschichte Glasenapp Glasenapp 2008 grausamen Gremmel Grundschule Grundschulkinder Handlung häufig Henke-Bockschatz 2008 Heyl historischen Ereignisse Historisches Lernen Hitler Holocaust Education Holocaust-Literatur Hudemann Ich-Erzähler indem individuellen Inge Auerbacher Inhalte Jahren Jebenhausen Juden jüdischen Jugendliteratur junge Leser Kapitel Kinder kindgerechten Kindheit kindlichen Kippenheim Konevic Konfrontationsdidaktik konkrete Kontext Konzentrationslager Konzentrationslager Theresienstadt Lebenswelt Lehrkraft Lehrperson Lehrplan Lernenden Lernvoraussetzungen Leserschaft literaturwissenschaftlichen Kriterien Mädchen methodische Modul Nationalsozialismus nationalsozialistischen pädagogischen Pech Person Perspektive Plath Primarstufe Protagonisten Puppe Marlene Reeken Reichskristallnacht Sachunterricht Schüler Shavit Shoah Sichtweise soll sollte sowie sozialen Stern Teil Terrahe Texte Thema Holocaust Thematisierung des Holocausts Theresienstadt Umgang unserer Unterricht Unterrichtseinheit Verarbeitungsstrategien Verbindung Verbrechen Vergangenheit Vermittlung Vielmehr Vorwissen wichtige

Bibliographic information